Fallen beim Autokauf

Fallen beim Autokauf, sowie die damit verbundenen Tricks und Tücken, spielen vor allem dann eine Rolle, wenn ein Auto aus zweiter Hand erworben wird. Fallen beim Autokauf gibt es in jedem Bereich, ganz egal ob das Auto nun bei einem Händler oder einer privaten Person verkauft wird. Hier sollte man diese Fallen richtig deuten können, um nicht letzten Endes sein Geld los zu sein und immer noch kein Auto zu haben. Zwar sind die Chancen auf Betrug bei einem versierten Fachhändler bedeutend geringer, doch auch hier bleiben die so genannten schwarzen Schafe leider nicht aus, so dass sich Vorsicht lohnt.

Fallen beim Autokauf beachten

Fallen beim Autokauf gibt es leider nur allzu oft. Da diese nicht auf die privaten Käufer und Verkäufer beschränkt sind, sollte man sich entweder auf einiges gefasst machen oder am besten gleich einen versierten Fachmann zu Rate ziehen. Dabei sind diese Fallen beim Autokauf in jedem Bereich zu finden und müssen sich gar nicht immer nur auf den technischen Bereich erstrecken. Angefangen bei einer gezielten Tachomanipulation bis hin zu nicht eingehaltenen Absprachen und Verträgen ist in diesem Bereich nahezu alles zu finden, was man sich nur irgendwie denken kann – oder eben auch nicht. Dabei ist es letztlich auch gar nicht so leicht, an sein gutes Recht zu kommen, denn in vielen Fällen sind Schieberbanden – die so genannte Automafia – am Werk und lässt dem ahnungslosen Käufer hier so gut wie keine Chance. Doch nicht nur der Endkunde, auch die Händler beziehungsweise Eigentümer von Autohäusern sind davon leider stark betroffen.

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:
Neuwagen