Lotus

Lotus

Der Autohersteller Lotus kann mit den Neuwagen und Gebrauchtwagen auf eine bewegende Geschichte zurückschauen. So wurde die britische Marke bereits an verschiedene Produzenten wie General Motors oder die malaysische Persusahaan Otomobil Nasional Bhd – die Hersteller der Marke Proton – verkauft. Zugleich hat Lotus bereits mit einer Vielzahl Automobilhersteller zusammengearbeitet, aus deren Kooperation Modelle wie der Lotus Omega in einem Teamwork mit Opel entstanden ist. Auch der französische Produzent Talbot bediente sich der Zusammenarbeit mit Lotus – Ergebnis ist die sportlichere Variante des Talbot Sunbeam, der Talbot Sunbeam Lotus 16V. So kommt es, dass jeder der Lotus Gebrauchtwagen heute eine andere Geschichte erzählen könnte. ... mehr

Lotus Gebrauchtwagenangebote

  • Lotus Super Seven mit H Zulassung

    Gebrauchtwagen 08/1983 42.000 km 51 kw (69 PS) 11500,- EUR
    07407 Rudolstadt
    Benzin, Handschaltung
    // l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    0 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Elise gr.Wartung Bilstein Fahrwerk Leder schwarz

    Gebrauchtwagen 07/2003 69.000 km 90 kw (122 PS) 15900,- EUR
    48431 Rheine
    Benzin, Handschaltung
    7.4// l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    177 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Elise S1 Linkslenker, Toyo Semislicks

    Gebrauchtwagen 01/1998 92.000 km 107 kw (145 PS) 15990,- EUR
    58256 Ennepetal
    Benzin, Handschaltung
    7.4// l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    177 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Super Seven 7*CBR 1000 Motor*H-Kennz*TÜV NEU*

    Gebrauchtwagen 06/1983 500 km 95 kw (129 PS) 15999,- EUR
    04179 Leipzig
    Benzin, Handschaltung
    // l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    0 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Elise S1 orig. Linkslenker, Scheckheft

    Gebrauchtwagen 10/1998 108.000 km 90 kw (122 PS) 16790,- EUR
    58256 Ennepetal
    Benzin, Handschaltung
    7.4// l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    177 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Elise

    Gebrauchtwagen 06/2000 64.500 km 90 kw (122 PS) 17500,- EUR
    73095 Albershausen
    Benzin, Handschaltung
    7.4// l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    177 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Esprit Lotus Esprit GT 3 sehr gepflegt, mit Tü

    Gebrauchtwagen 09/1997 139.000 km 179 kw (243 PS) 18500,- EUR
    51643 Gummersbach
    Benzin,
    11.1/14.9/9 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Esprit Lotus Esprit GT 3 sehr gepflegt, mit Tüv

    Gebrauchtwagen 09/1997 139.000 km 179 kw (243 PS) 18500,- EUR
    51643 Gummersbach-Niederseßmar
    Benzin, Handschaltung
    11.1// l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    0 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Exige LHD conversion

    Gebrauchtwagen 02/1999 20.900 km 88 kw (120 PS) 21900,- EUR
    61381 Friedrichsdorf
    Benzin, Handschaltung
    // l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    0 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lotus Elise 111 + Klimaanlage + 1.Hand + Garagenfahrze

    Gebrauchtwagen 04/2004 87.800 km 90 kw (122 PS) 22222,- EUR
    85662 Hohenbrunn
    Benzin, Handschaltung
    7.4// l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    177 g/km CO2-Emission kombiniert

Die Geschichte von Lotus

Die Grundlage für die britische Automarke legte Colin Chapman. Er begann damit, auf der Basisdes im Jahr 1947 legendären Austins einen Neuwagen zu schaffen und gründete fünf Jahre später die Firma Lotus Engineering. Diese wurde 1959 umbenannt in die Firma Lotus Cars und diese begann, Neuwagen für Lotus zu bauen. Dabei wurde der erste Neuwagen von Lotus nicht wie üblich vertrieben, sondern als Bausatz, den sich die Kunden selbst zusammenbauen mussten. Verkauft wurden nur ca. 100 Exemplare, jedoch waren diese Modelle sehr erfolgreich beim Motorsport, besonders bei Bergrennen. Nennt man heute einen solchen Lotus Gebrauchtwagen sein eigen, kann man sich glücklich schätzen. Wenig später entwickelte Frank Costin die Grundlage für die Nachfolger des ersten Lotus Neuwagens und nahm mit diesen am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil. Diese Modelle konnten allesamt auch für den Straßenverkehr als Neuwagen zugelassen werden und waren auch als Gebrauchtwagen unterwegs. So auch in Deutschland.

Kooperationen mit Opel und Talbot

Die Liste der Verkaufsschlager führt der Lotus-Elan an, der auch als Gebrauchtwagen lange seine Dienste tat. Außerdem finden der Lotus-Cortina und der Esprit großen Anklang, auch in Deutschland. Der Lotus Esprit verließ die britischen Produktionshallen bereits seit den 1970er Jahren und begeisterte die Automobilwelt in mehreren Generationen bis über die Jahrtausendwende hinaus. So ist es auch kein Wunder, dass die Modelle auch heute noch als Lotus Gebrauchtwagen ihre Liebhaber finden. Die Marke Lotus ist eine Marke, die sich nicht nur in der Vergangenheit einen Namen gemacht hat, sondern bis heute die Automobilwelt mit ihren „Prachtstücken“ bereichert.

Die Traditionsmarke wird weltbekannt

Die ersten Modelle Ende der 1950er Jahre wurden im britischen Cheshunt hergestellt. Das neue Werk in Hethel wurde 1966 eingeweiht und von hier aus startete die Produktion der Lotus Neuwagen für Europa .Viele Neuwagen verließen von hier aus das Fließband und fuhren auch als Gebrauchtwagen von Lotus auf den Straßen der Welt, wie auch in Deutschland. Jedoch waren unter den Fahrzeugen auch Flops, wie das 1990 präsentierte Modell mit einem japanischem Vierzylinder-Turbomotor. Die Produktion dieses Neuwagen stellte man drei Jahre später ein und verkaufte die Lizenz an den japanischen Autohersteller Kia. So war er nur noch als Gebrauchtwagen erhältlich.

Seit 1986 hat Lotus mehrmals den Eigentümer gewechselt

Im Jahr 1982 starb Colin Chapman, der als Firmengründer in die Geschichte einging. Danach wurde das Unternehmen 1986 an den Autohersteller General Motors verkauft, der die Automarke wiederum 1993 an die ACBN Holdings S.A. verkaufte. Diese italienische Holding gehörte dem Unternehmer Romano Artioli, der auch bekannt war, weil er Eigentümer der Bugatti Automobili SpA war. Jedoch auch er verkaufte innerhalb von kurzer Zeit das Unternehmen nach Malaysia an eine dort ansässige Automarke. Seit Ende des Jahres 2008 hat die ehemals britische Automarke nun ihre Heimat in der Volksrepublik China gefunden. Hier werden die Neuwagen unter der Marke Europestar angeboten.

Lotus und der Motorsport – eine Erfolgsgeschichte

Eng verknüpft mit der britischen Traditionsmarke sind deren Erfolge im Motorsport. Seit den 1950er Jahren gingen ausschließlich für Motorrennen konstruierte Neuwagen an den Start, die als Lotus Gebrauchtwagen heute eine Wertanlage sein dürften. Die Ergebnisse des „Team Lotus“ können sich wahrlich sehen lassen – mehrfach errang die Automarke das oberste Treppchen der Konstrukteurswertung. Das Erfolgsrezept lautete ganz einfach ein extremer Leichtbau der Autos als auch der ständige Einsatz neuartiger Fertigungsverfahren.Dabei musste sich der Firmengründer vorwerfen lassen, die Titel und Preise auch dadurch zu erhalten, weil er die strengen Regeln der Sicherheit missachtete. Die in Leichtbau gefertigten Teile waren sehr filigran und entsprachen nicht immer der Sicherheit, die bei einem solchen Rennen gefordert ist. Jedoch hat er, das müssen auch die Kritiker anerkennen, einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Grand-Prix-Rennwagen geleistet. Beispiel dafür sind die Neuwagen von Lotus, die ab 1962 gebaut wurden.