Pontiac Bonneville

Pontiac Bonneville

Benannt nach Salzseen in Utah/USA, wo seit mehr als 80 Jahren Autorennen ausgetragen und Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt werden, erobert der Pontiac Bonneville seit der Mitte der 1950er Jahre die Straßen dieser Welt. Dabei begeistert das Modell von Beginn mit seiner fortschrittlichen Technik und schreibt als erstes Pontiac-Fahrzeug mit Einspritzmotor sogar Autogeschichte. Zu Beginn erobert ein in kleinen Stückzahlen hergestelltes leistungsstarkes Cabriolet unter der Modellbezeichnung Pontiac Bonneville die Fahrzeugwelt. ... mehr

Der Pontiac Bonneville – seine fortschrittliche Technik ist seine Stärke

Seit dem Ende der 1950er Jahre bis zum Beginn der 1980er Jahre läuft unter der Modellbezeichnung eine Baureihe von Full-Size-Modellen vom Band, die in den meisten Jahren die Spitze der Modellpalette bezeichneten. Bis zur Mitte der 1980er Jahre trug eine kleinere Mittelklasse-Baureihe mit Hinterradantrieb den Namen Bonneville und wurde zuletzt von großen Limousinen mit Frontantrieb abgelöst. Bis über die Jahrtausendwende hinaus besteht die Erfolgsgeschichte des Pontiac Bonneville fort – hierbei verlassen Limousinen, Coupés und auch Cabriolets unter der Bezeichnung Bonneville GXP die amerikanischen Produktionshallen.

Die Fahrzeuge schreiben fast fünfzig Jahre lang Modellgeschichte

In der letzten Generation sind sogar Fahrzeuge mit bis zu 300 PS starken 4.6 Liter Triebwerken erhältlich, die über 5 Meter lang sind und mit Finessen wie einer Servolenkung ausgestattet sind. In den Ausstattungslinien SE, SSE und SSEi brilliert die Fahrzeugreihe zudem mit einer Vielzahl weiterer Extras.