Pontiac Sunbird

Pontiac Sunbird

Unter der Modellbezeichnung Pontiac Sunbird verlassen zwei verschiedene Fahrzeuge die amerikanischen Produktionshallen. Das erste Modell ist eine Version des Chevrolet Monza, die zwischen 1975 und 1980 produziert wird und nur als zweitüriges Stufenheckcoupé sowie als dreitürige Fließheckversion namens Sports Hatch erhältlich ist. Im Vergleich zu seinem Schwesternmodell, dem Chevrolet Monza, verfügt das Fahrzeug über eine veränderte Front- und Heckpartie. ... mehr

Der sprichwörtliche ‚Sonnenvogel’ begeistert in zwei Baureihen

Das zweite Modell ist ab 1983 als Limousine, Coupé, Fließheck, Kombi und Cabrio erhältlich. Als Antriebsquelle steht dem Mittelklassewagen in der Topmotorisierung ein 3.1 Liter V6-Triebwerk zur Verfügung, das das Modell auf wahre Spitzenleistungen katapultiert und den Insassen jede Menge Fahrfreude verspricht.

Ob als Limousine, Coupé, Kombi oder Cabrio – der Pontiac Sunbird begeistert in allen Varianten

Ab dem Modelljahr 1985 bis zum Produktionsende in der Mitte der 1990er Jahre wird der Pontiac Sunbird als Pontiac J2000 verkauft und ist in den Ausstattungslinien S, LE und SE erhältlich.