TVR Chimaera

TVR Chimaera

Als der TVR Chimaera im Jahr 1992 seine Weltpremiere feiert, kann noch keiner wissen, wie wichtig der Roadster für den britischen Produzenten ist. Denn bis heute ist der Zweitürer das erfolgreichste TVR-Modell aller Zeiten und hat damit wesentlich zur Stärkung von Englands größtem eigenständigem Fahrzeughersteller beigetragen. Als letztes Modell aus dem Hause TVR schöpft der Roadster seine Kraft aus einem V8-Aggregat der Marke Rover – der 4.0 Liter Motor begeistert mit einer Durchzugskraft von atemberaubenden 235 PS und befördert den bis über die Jahrtausendwende hinaus produzierten Wagen problemlos auf eine Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h. ... mehr

Der TVR Chimaera ist das erfolgreichste aller Modelle des britischen Produzenten

Neben seiner antriebsstarken Motorisierung ist der TVR Chimaera vor allem als sportlicher offener Gran Turismo bekannt, der unter seiner Glasfaser-Karosserie jede Menge Platz bietet. Immerhin ist der Roadster wesentlich länger als der TVR Griffith und besticht ebenfalls mit seinem großzügigen Kofferraumvolumen. Sein einteiliges Dach kann komplett im Kofferraum verstaut werden und zudem ist sein Türöffner elegant in den Außenspiegeln integriert. Zusätzlich hat der offene zweisitzige Sportwagen das gleiche Zentralrohrchassis und die gleiche Version des Rover V8-Triebwerks wie der Griffith. Und da der Roadster ursprünglich als Reisewagen gedacht war, ist der TVR Chimaera länger, hat mehr Platz und eine etwas weichere Abstimmung als seine Schwesternmodelle.

 Der Roadster ist länger und weicher abgestimmt als seine Schwesternmodelle

Das Fahrvergnügen an Bord des TVR Chimaera rundet die riesige Serienausstattung ab, die wirklich keine Autoträume unerfüllt lässt. Ob eine Lederausstattung, die elektrischen Fensterheber, verstellbare Pedale, eine Alarmanlage, der Eiswarner, die polierten Aluminiumteile oder das walnussfurnierte Armaturenbrett – der Roadster versteht es einfach, seine Insassen von sich zu begeistern.