Talbot Horizon

Talbot Horizon

Ganze 3.96 Meter lang ist der Talbot Horizon, der hierzulande gegen Ende der 1970er Jahre unter der Modellbezeichnung Simca Horizon seine Weltpremiere feiert. Das Kompaktklassemodell wurde von Chrysler Europe als Nachfolger für den Simca 1100 konzipiert und etabliert innerhalb kürzester Zeit echten Verkaufsschlager, der sogar preisgekrönt über die Straßen dieser Welt fährt. Denn bereits ein Jahr nach seinem Debüt wird das Fließheck zum Auto des Jahres gewählt. ... mehr

 Im Jahr 1979 wird der Talbot Horizon zum Auto des Jahres gewählt

Doch das ab 1980 unter dem Markennamen Talbot verkaufte Modell ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus und bietet seinen Insassen jede Menge Ausstattungshighlights. In den in Europa angebotenen Versionen LS, GL, GLS sowie SX mit integriertem Automatikgetriebe verspricht der Fünftürer eine Vielzahl an Ausstattungselementen, die das Ex- und Interieur noch zusätzlich aufwerten und weit mehr als nur einen Hauch von Komfort versprühen.

Die verschiedenen Editionen bieten den Besitzern eine große Bandbreite an Ausstattungselementen

Als Motorisierungen stehen dem Talbot Horizon Triebwerke mit Hubraumgrößen zwischen 1.1 und 1.4 Litern zur Verfügung, die mit einer Leistungspalette von 59 bis 83 PS jede Menge Fahrfreude bieten und das Fahrvergnügen in dem komfortablen Innenraum gekonnt abrunden. In der Mitte der 1980er Jahre verlassen die letzten Horizon-Modelle die heimischen Produktionshallen.