Toyota Highlander

Toyota Highlander

Mit Bestwerten bei Crashtests der amerikanischen Sicherheitsbehörden schlägt der Toyota Highlander bei seiner Weltpremiere im Jahr 2001 ein wie eine Bombe. Dass die Bestnoten absolut berechtigt sind, zeigt die riesige Sicherheitsausstattung des SUVs. Von Front- und Seitenairbags über die Stabilitätskontrolle bis hin zum Seitenaufprallschutz hat der Fünftürer alle Features zu bieten, die eine sorgenfreie Fahrt ermöglichen. Zudem können sich die sieben Insassen an Bord des 4.7 Meter langen Steilhecks auf eine Klimaanlage und ein Tempomat freuen. Der Toyota Highlander wird als 2WD mit angetriebener Vorderachse sowie als 4WD mit Allradantrieb angeboten. ... mehr

Mit Vorder- und Allradantrieb macht der Toyota Highlander eine gute Figur

Dabei findet das SUV vor allem in den USA und Australien großen Anklang. Seit Ende 2007 läuft das Steilheckmodell sogar schon in der zweiten Generation vom Produktionsband und begeistert neben einem neuen Facelift durch seinen 270 PS starken 3.5 Liter-V6-Motor. Mit seinem 3.3 Liter-V6 Hybridantrieb positioniert sich der Toyota Highlander ganz klar zum Umweltschutz. Dabei ist der Hybridmotor mit einem Drehmoment von 751 Nm nicht nur erstaunlich durchzugsstark, sondern bereitet mit einer maximalen Geschwindigkeit von 180 km/h und dem Sprint auf Tempo 100 in nur 7.4 Sekunden zudem auch noch puren Fahrspaß.

Flagge zum Umweltschutz bekennt das SUV mit seinem Hybridantrieb

Zusätzlich wird bei dem Hybridtriebwerk aufgrund der Antriebstechnik eine elektronisch kontrollierte variable Kraftübertragung, die ECVT, eingesetzt. Damit kann das sichere Fahrvergnügen beginnen, bei dem die zukünftigen Besitzer noch nicht einmal der Umwelt gegenüber ein schlechtes Gewissen haben müssen.