BMW Z1

BMW Z1

Als der BMW Z1 1987erstmals vorgestellt wurde, war er der Inbegriff der BMW ... mehr

Ingenieurskunst. Durch den innovativenFrontmittelmotor wurde ein optimales Gewichtsverhältnis zwischen denAchsen erreicht. Beim Chassi des BMW Z1 kamen feuerverzinktesStahlblech und Glasfaserkunststoff zum Einsatz. Dies diente zum einender Langlebigkeit der Karosserie und sorgte zum anderen für einmöglichst niedriges Gewicht. Einige Bauteile des Chassis wurdendurch Schrauben befestigt, sodass sie bei Beschädigung mit wenigAufwand ersetzt werden konnten. Die Endschalldämpfung am Unterbodensorgte für eine geringere Geräuschbelästigung während der Fahrt.Die glatte Bauweise des Unterbodens optimierte die Aerodynamik undsorgte somit für höhere Geschwindigkeiten. Mit seinen 170 PSerreichte der BMW Z1 eine Spitzengeschwindigkeit von 225 km/h undbeschleunigte von 0 auf 100 km/h in 7,9 s. Der 6-Zylinder-Reihenmotorhatte einen Hubraum von 2494cm3. Der Durchschnittsverbrauch des BMWZ1 lag bei 9,2l Normalbenzin auf 100km.

Die Produktion wurde 1991nach Erreichen der limitierten Auflage von 8000 Fahrzeugeneingestellt. Dennoch sorgt der BMW Z1 bis heute v.a. durch seine imHolm versenkbaren Türen für Aufsehen auf den Straßen.