Lada

Lada

AwtoWAS so lautet der Name des größten Pkw-Produzenten in Russland. In Deutschland und Europa sind die Neuwagen und Gebrauchtwagen von AwtoWAS unter dem Markennamen Lada bekannt. Ladas Hauptwerk für die Produktion von Neuwagen liegt in Toljatti in der Oblast Samara. Aber Ladas werden auch in der Ukraine, in Ägypten und Ecuador sowie in Uruguay und in Kasachstan unter Lizenz gebaut. Lada ist eine Automarke, die vor allem in Ostdeutschland und in Österreich bekannt ist, während ihr Bekanntheitsgrad im Westen Deutschlands gering ausfällt. Neben geschichtlichen Gründen liegt dies wohl auch am geringen Werbebudget, welches Lada aufwendet, sowie dem mäßigen Komfortangebot, das die meisten Modelle besitzen. Ein wichtiger Aktionär der AwtoWAS ist das Gemeinschaftsunternehmen Renault-Nissan, wobei das Unternehmen im Zeitraum 2012 bis 2014 750 Millionen US-Dollar in den Autohersteller investiert. ... mehr

Lada Gebrauchtwagenangebote

  • Lada Samara LS Top Zustand erst 60 tkm auf Wunsch T

    Gebrauchtwagen 03/1993 60.000 km 39 kw (53 PS) 1799,- EUR
    07607 Eisenberg/Thür.
    Benzin,
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lada Kalina Lim. (1118) *Servo*ZV*el.-Fh.*1.Hand*

    Gebrauchtwagen 08/2008 42.655 km 60 kw (82 PS) 1990,- EUR
    13187 Berlin - Pankow
    Benzin, Handschaltung
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lada Aleko Moskwitsch Moskvich 2335 Pick up Raritä

    Gebrauchtwagen 07/1998 255.000 km 56 kw (76 PS) 2999,- EUR
    07607 Eisenberg/Thür.
    Benzin,
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lada andere 2105

    Gebrauchtwagen 03/1988 53.642 km 48 kw (65 PS) 3390,- EUR
    09405 Gornau
    Benzin, Handschaltung
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lada Priora 2011 Modell,Kombi Tüv 10,2016

    Gebrauchtwagen 03/2011 56.787 km 72 kw (98 PS) 3490,- EUR
    01237 Dresden
    Benzin,
    6.5/9/5 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    150 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lada Priora 2171 1.6 16V Kombi, Alu, AHK, Klimatron.

    Gebrauchtwagen 11/2010 113.835 km 72 kw (98 PS) 3549,- EUR
    19217 Rehna
    Benzin, Handschaltung
    6.3/8.7/4.9 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    154 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Lada Kalina Edition Fliessheck 1.Hand

    Gebrauchtwagen 01/2011 24.230 km 66 kw (90 PS) 3990,- EUR
    44628 Herne
    Benzin, Handschaltung
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lada andere 2107 ex- DDR Originalzustand gepflegter

    Gebrauchtwagen 07/1988 80.000 km 55 kw (75 PS) 3999,- EUR
    07607 Eisenberg/Thür.
    Benzin,
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lada Niva 1.7 4x4 +AHK+M&S+ZV+Servo

    Gebrauchtwagen 12/2008 70.000 km 60 kw (82 PS) 4490,- EUR
    96465 Neustadt bei Coburg
    , Handschaltung
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Lada 2107 ???21

    Gebrauchtwagen 06/1963 80.000 km 51 kw (69 PS) 4500,- EUR
    07700 Яготын
    Benzin, Handschaltung
    10/12/8 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert

Lada – Die Firmengeschichte

Die Geschichte Ladas beginnt in der Sowjetunion. Dort beschloss die Staatsführung im Jahr 1966, dass ein staatliches Automobilwerk zu bauen ist. Da man technische Unterstützung für den Bau von Pkws brauchte, suchte man internationale Partner und fand schließlich den Fiat-Konzern, denn hier hatten die italienischen Kommunisten einen starken Stand. Im Jahr 1967 begann der Bau des Autowerks in Stawropol-Wolschskij, welche jedoch bereits 1964 in Toljatti umbenannt wurde. Dies geschah zu Ehren des im selben Jahr verstorbenen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Italiens. Basis für den ersten Neuwagen der Werke war der Fiat 124. Er wurde den sowjetischen Straßen und Brennstoffen angepasst, was ihn vor allem wesentlich robuster machte. Der erste Neuwagen des russischen Autobauers trug den Namen Schiguli 2101. Im Jahr 2009 konnte der Hersteller 294.737 Fahrzeuge absetzen, wodurch er auf Platz 30 unter den weltweiten Automobilbauern der Welt kam.

Logo und Design

Da der Name im russischen Raum und auch im RGW-Raum zunächst Schiguli lautete, geht das Logo der Automarke, das an allen Neu- und Gebrauchtwagen zu finden ist, auf diesen Begriff zurück. Mit Schiguli wird nämlich ein kleines Wolga-Segelboot bezeichnet. Stilisiert ist dieses Segelboot bei älteren Gebrauchtwagen in einem Rechteck und bei neuen Gebrauchtwagen bzw. Neuwagen in einem Oval abgebildet. Das Design der Marke erinnert im wesentlichen an die Basise von Fiat. Die Neuwagen von Lada sind mit einer schlichten, fast zurückhaltenden Linienführung versehen. Hierdurch besitzen die aktuellen Neu- wie Gebrauchtwagen eine zeitlose und unaufdringliche Optik, ohne jedoch beliebig zu wirken.

Lada – Geschichte und Klassen

Neuwagen und Gebrauchtwagen von Lada waren Anfang der 1970er Jahre ausschließlich in der Kompaktklasse erhältlich, allerdings begann Ende der 1970er die Produktion von Geländewagen, die auch noch heute im Programm des Autoherstellers sind. Weiterhin sind, seit dem Anfang der 2000er, Kleinwagen von Lada erhältlich. Auch gibt es Gebrauchtwagen von Lada, die als Minivan um die Jahrtausendwende produziert wurden und in den 1980er und 1990er Jahren sind Fahrzeuge in der Mittelklasse erschienen.

Antrieb, Sicherheit und Komfort

Gebrauchtwagen und auch die Neuwagen haben einen für Deutschland eher untypisch geringen Komfort, deshalb werden die Modelle des russischen Autoherstellers den Ansprüchen des hiesigen Marktes durch den Importeur angepasst. Weiterhin sind die Neu- und Gebrauchtwagen in der Regel mit aktiven und passiven Elementen zur Erhöhung der Sicherheit ausgestattet, die den aktuellen Anforderungen entsprechen. Da die Fahrzeuge allerdings im Niedrigpreissegment angesiedelt sind, können hier natürlich nicht Erwartungen erfüllt werden, wie sie hochpreisige Modelle abdecken. Beim Verbrauch kann man in der Regel bei allen Neuwagen und Gebrauchtwagen der Automarke von geringen Werten ausgehen. Außerdem sind einige Modelle des russischen Herstellers mit der Möglichkeit auf einen Antrieb durch Autogas ausgestattet. Hierdurch verringern sich nicht nur die Kosten für das Benzin, es wird auch die Kohlendioxid-Emission reduziert.

Lada – Einfach und robust

Die Automarke steht für robuste und einfach gehaltene Fahrzeuge, die zudem für einen sehr geringen Preis erhältlich sind. Aus diesem Grund sind Neuwagen und Gebrauchtwagen der Marke besonders für Menschen interessant, die eher ein zuverlässiges Transportmittel, statt eines Prestigeobjekts benötigen. So kann ein Gebrauchtwagen oder Neuwagen von Lada beispielsweise als Zweitauto jahrelang gute Dienste tun.