Aral fährt mit blau-weißer Flagge weiter voran - Magazin von auto.de
Aral fährt mit blau-weißer Flagge weiter voran

Aral fährt mit blau-weißer Flagge weiter voran

Im Jahr 2013 will Aral, der Marktführer im deutschen Tankstellengeschäft, 20 Millionen Euro in neue Tankstellen investieren. Außerdem will der Kraftstoffhändler weitere 40 Millionen Euro in die Verbesserung bestehender Standorte investieren. Das kündigte Aral-Vorstand Stefan Brok bei der Präsentation der Jahreszahlen 2012 an.

Aral ist die Tankstellenmarke der BP in Deutschland und besitzt mit 2 384 Straßentankstellen und 107 Stationen an Autobahnen das dichteste Netz zur Versorgung mit Kraftstoffen. Bis 2017 ist trotz des leicht rückläufigem Benzinabsatz für Ottomotoren die Eröffnung von jährlich bis zu 30 Stationen unter blau-weißer Flagge geplant. Mit einem Verkauf von rund 7,6 Millionen Tonnen Kraftstoff erreichte Aral einen Marktanteil von 22,5 Prozent und bleibt damit weiter die Nummer Eins im deutschen Zapfstellengeschäft. Dabei haben sich die Hauptanteile von Umsatz und Ertrag längst in das Innere der Tankstellen verlagert. Das Shop-Geschäft ist mit einem Anteil von 62 Prozent am Gesamtertrag die wichtigste Einnahmequelle der Tankstellenunternehmer.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar