Aston Martin

Aston Martin Rapid S: Mehr Kraft, mehr Eleganz

Aston Martin-Chef Ulrich Bez ist sich sicher: “Der Aston Martion Rapid S ist heute ohne Zweifel der schönste Vier-Türer-Sportwagen auf dem Markt.” Er mag als voreingenommen gelten, aber in der Tat hat der Nachfolger des Rapid von dessen Charakter nichts verloren, aber bei Leistung und Luxus zugelegt.

Auch das neue Gesicht mit dem beeindruckenden Grill trägt die Botschaft in die automobile Umgebung: Hier kommt ein Aston Martin, eng verwandt mit seinem Vorgänger und doch imposanter. Unter der langen Sportwagenhaube arbeitet jetzt eine neuer Zwölf-Zylinder-V-Motor

Aston Martin Rapid S: Mehr Kraft, mehr Eleganz

Aston Martin Rapid S: Mehr Kraft, mehr Eleganz
Copyright: auto.de

(AM11 V12) mit sechs Litern Hubraum und 410 kW / 558 PS bei 6750 Umdrehungen pro Minute (U/min). Das sind 17 Prozent oder 60 kW / 81 PS mehr als der Vorgänger – der niedriger drehte, aber etwas weniger verbrauchte – so dass der Neue mit 355 Gramm Kohlendioxid pro km um 23 g/km besser liegt als sein Vorgänger.

Aston Martin Rapid S: Mehr Kraft, mehr Eleganz

Aston Martin Rapid S: Mehr Kraft, mehr Eleganz
Copyright: auto.de

In der Beschleunigung liegt der Rapid S um 0,3 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h besser. Er benötigt 4,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des fast zwei Tonnen schweren Viersitzers liegt bei 305 km/h. Dabei soll der S agiler und sportlicher zu bewegen sein, wozu sicher auch das adaptive Dämpfersystem mit drei Modi beiträgt: Normal, Sport, Track. Das Adaptive Damping System dient sozusagen der Erweiterung des Chrakters indem es Fahrpedalstellung, Bremsen, Lenkung und Geschwindigkeit berücksichtigt.

Innen geht es wieder in der fast unnachahmlichen Art gediegen britisch und sportlich luxuriös zu. Design, Materialien und die feine handwerkliche Verarbeitung machen auch den S zum Edel-Renner.

Aston Martin Rapid S: Mehr Kraft, mehr Eleganz

Aston Martin Rapid S: Mehr Kraft, mehr Eleganz
Copyright: auto.de

Wem das zu edel aussieht, der kann auch eine sportlicher wirkende Innenausstattung mit dem Hauch von Purismus ordern. Dann sind die integrierten Sportsitze zweifarbig (rot und schwarz) beledert – erstmals in einem Aston Martin. Die hinteren Einzelsitze lassen sich per Knopfdruck umklappen und verdreifachen so den Laderaum im Rapid S.

Der Aston Martin Rapid S soll in den kommenden Monaten bei den weltweit 146 Händlern bestellbar sein. Bis dahin will man sich auch auf die Preise geeinigt haben.

Daten Aston Martin Rapid S

Länge x Breite x Höhe (m):  5,02 x 2,14 (mit Spiegeln) x 1,35
Motor: Zwölf-Zylinder-Ottomotor
Hubraum: 5.935 ccm
Leistung: 410 kW / 558 PS bei 6750 U/min
Maximales Drehmoment: 620 Nm bei 5500 U/min
Verbrauch (Schnitt nach EU-Norm): 14,9 Liter/100 km
Kohlendioxidemission: 332 g/km
Abgasnorm: Euro 5
0 auf 100 km/h: 4,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 305 km/h
Leergewicht: 1.900 kg
Räder / Reifen vorn: 8,5J x 20 / Bridgestone Potenza 245/35 ZR20
Räder / Reifen hinten: 11J x 20 / Bridgestone Potenza 295/30 ZR20

          

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Gefällt mir
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Google+
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Tweet
Artikel kommentieren
Standard Avatar



P