Der Volkswagen California wird 20 Jahre alt VW

Der Volkswagen California wird 20 Jahre alt

Der Volkswagen California, das Reisemobil von VW,
wird zwanzig Jahre alt. Seit der Markteinführung im Sommer 1988 wurden
bis heute rund 80 000 Fahrzeuge produziert. Aktuell rollen pro Jahr
rund 5000 California vom Band.

Als sich 1988
die Pforten des Caravan-Salons in Essen öffneten, stand erstmals ein
werkseigenes Reisemobil auf dem Volkswagen-Stand. Sein Name:
California. „VW bringt Bewegung in die Freizeit“, hieß es damals. Und
die sah für damals 39 900 D-Mark so aus: Eine Klappsitzbank für zwei
Personen im Fond, die sich bei Bedarf zur Liegefläche umlegen ließ, und
eine schlanke Küchenzeile mit Kühlschrank, Gaskocher und Spüle sowie
Stauraum auf der linken Seite. Das ganze wurde von einem Aufstelldach
mit zwei weiteren Schlafplätzen überdacht.

Der California T4

Der VW California
T3 fand in dreieinhalb Jahren rund 22 000 Käufer. Ab 1991 folgte der
California auf Basis des neuen Transporters T4, bei dem Antrieb und
Motor nach vorne gewandert waren. Beworben wurde das Reisemobil mit dem
Satz „Das erste Doppelbett mit Frontantrieb“. Mit dem California Coach
wurde 1993 durch mehr nacktes Blech und Verzicht auf Doppelverglasung
sowie weiterer Kleinigkeiten eine preisgünstigere Version für rund 48
000 Mark vorgestellt. Zudem gab es den California T4 mit langem
Radstand als „Tour“ und „Club“. Den Höhepunkt markiert 1994 der
California Exclusive für 59 890 Mark. 1996 wurde der California in die
Produktpalette der neu gegründeten Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge in
Hannover integriert. 2003 ist nach rund 39 000 gebauten Exemplaren
Schluss für den California T4, von dem rund 14 Prozent in den Export
gingen.

Der California T5

Die dritte und aktuelle Modellgeneration (California T5)
hat den Grundriss des Vorgängers, wird aber deutlich aufgewertet. Die
Möbel bestehen aus Aluminiumplatten mit Wellenkern. Das Aufstelldach
ist gleichfalls aus Aluminium und öffnet per Knopfdruck
elektrohydraulisch. Das Hochbett ist länger und breiter und verspricht
mit einem Lattenrost mehr Liegekomfort. Seit 2006 gibt es den
California auch mit festem Hochdach und seit 2007 als preisgünstigere
„Beach“-Variante.

Artikel kommentieren
Standard Avatar



P