Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als “nur” ein Allrounder

Das war’s: zumindest für dieses Jahr. Den Abschluss der Motorradsaison 2010 bestritten wir mit einer Honda CBF 1000. Das Tourer-Bike der Japaner war ausgestattet mit einem durchzugsstarken 998 Kubikzentimeter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor mit ABS, dem “Just-fit-Konzept”, bestehend aus dreifach verstellbaren Sitzen und zweifach justierbarer Windschutzscheibe, sowie einem Koffersatz mit 33 Liter Fassungsvermögen pro Koffer. Wettbewerber der Honda CBF 1000 sind unter anderem die Yamaha TDM 900 oder, mit etwas mehr Hubraum, die Suzuki Bandit.

Front

Charakterstark präsentiert sich die Honda CBF 1000 mit ihrer Frontansicht. Die zweifarbige Gestaltung der Kanzel gliedert und akzentuiert gleichermaßen. Dynamisch führen die beiden schmalen Frontscheinwerfer in die Flanken. Nach unten verlaufend, wird der Kühler buchstäblich gerahmt von der Blinker tragenden Seitenverkleidung. Die vier Krümmer der Abgasanlage werden zentral unter den Motorblock geführt, wo sie wenig später zusammengefasst, in einem Endrohr einseitig abgeleitet werden.

Flanke

In der Seitenansicht dominiert der Motorblock des Vierzylinders. Mit der Flanke wird das zweifarbige

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder
Copyright: auto.de

Gestaltungsprinzip der Front weiter fortgeführt. Der niedrige Schwerpunkt, eine insgesamt gestreckte Silhouette und die moderate Sitzhöhe von 795 Millimetern (+/- 15 Millimeter) machen auch optisch die Tourer-Qualitäten der Japanerin deutlich.

Heck

Klassisch, schon beinahe unauffällig, präsentiert sich die Honda CBF 1000 mit ihrer Heckansicht. Zeitgemäß wirkt die LED-Rückstrahleinheit, die Bremslicht und Rücklicht kombiniert. Unmittelbar darunter die beiden Blinker, gefolgt von einem zentralen Reflektor. Zu einem kräftigen Auftritt verhelfen der Honda die beiden Seitenkoffer sowie der Pneu mit einer Dimension von 160/60ZR17 69W.

Aggregat

Für angemessenen Vorschub der Honda CBF 1000 sorgt der flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder-​Viertakt-​Reihenmotor, ausgerüstet mit einem geregeltem Katalysator. Aus 998 Kubikzentimeter Hubraum werden 72

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder
Copyright: auto.de

kW/98 PS bei 8.000 Umdrehungen pro Minute generiert. Das maximale Drehmoment der Japanerin liegt bei 93 Newtonmetern und liegt bei 6.500 Umdrehungen pro Minute an. Die geregelte Drehmomentabgabe übernimmt eine 6-Gang-Schaltung, die Leitung der Power an das Hinterrad erfolgt via Kette.

Bremsen & Fahrwerk

Die Honda CBF 1000 lässt sich optional mit ABS an Vorder- und Hinterrad ordern. Ein Ausstattungsdetail, das die leicht zu bewegende Maschine noch angenehmer werden lässt. Vorn sorgt die 41 Millimeter Teleskopgabel, hinten die Schwinge mit Zentralfederbein, für einen ausgewogenen Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort. Das Ganze bei einem maximalen Federweg vorn und hinten von 120 Millimetern.

Weiter auf Seite 2: Arbeitsplatz & Ausstattung; Optional; Fahrbetrieb; Fazit
Weiter auf Seite 3: Datenblatt & Preis

{PAGE}

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder
Copyright: auto.de

Arbeitsplatz & Ausstattung

Das aufgeräumt und übersichtlich wirkende Cockpit der Honda CBF 1000 gliedert sich in vier Teile. Zentral angeordnet, und analog in seiner Darstellung, der Drehzahlmesser. Zu dessen linker Seite liegt das digitale Kombi-Instrument der Geschwindigkeitsanzeige mit Uhrzeit, zur rechten des Drehzahlmessers, ebenfalls als digitale Anzeige, sind Gesamt-Kilometerlaufleistung, Tageskilometer und die verbleibende Kraftstoffreserve ablesbar. Wiederum mittig, jedoch über dem Drehzahlmesser gelegen, acht Kontrollleuchten, die Systeminformationen unter anderem über Blinklicht, Ölkontrolle, Leerlauf, ABS und Fernlicht bereitstellen.

Optional

Die Honda CBF 1000 lässt sich über die Basisausstattung hinaus, mit weiteren Details ausrüsten. So bietet der

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder
Copyright: auto.de

Hersteller ein Travel-Paket für 950 Euro. Gegenüber dem Einzelkauf zweier Seitenkoffer mit 33 Litern Fassungsvermögen und einem Top Case mit 35 Liter Volumen sowie einer Griffheizung ist dabei ein Preisvorteil von 482 Euro möglich.

Fahrbetrieb

Man muss kein Riese sein, um die Honda CBS 1000 trotz ihres Leergewichts von vollgetankt 250 Kilogramm sicher bewegen zu können. Zum einen liegt der Schwerpunkt der Japanerin angenehm tief, zum andern lässt sich die Sitzposition in drei Stufen von 780 Millimeter, über 795 Millimeter, bis auf 810 Millimeter fixieren. Guter Sitzkomfort sorgt dafür, dass auf langen Touren der Weg zum Ziel wird. Zudem bieten die Teilverkleidung und die manuell über zwei Stufen höhenverstellbare Frontscheibe Schutz vor Wind und Wetter.

Das Handling der Honda war durchweg gut. Die Touring-Maschine eignet sich daher auch bestens für Um- oder Wiedereinsteiger. Mit ABS ausgerüstet, bietet die CBF 1000 zudem ein Höchstmaß an Bremskontrolle. Während unseres Testverlaufs ließ sich die Honda in allen Bereichen alltäglicher Anforderungen leicht und problemlos bewegen. Der 98 PS leistende Vierzylinder liefert ausreichend Drehmoment, um das eine ums andere Mal eben

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder
Copyright: auto.de

nicht schalten zu müssen. Kraftvoll, agil und sportlich lässt sich die Japanerin bewegen. Und Dank des 19 Liter fassenden Tanks und – nicht zu vergessen – der Kraftstoffanzeige macht es Spaß, Kilometer zu fressen.

Fazit

Mit der Honda CBF 1000 bietet der japanische Hersteller eine Maschine, die Langstreckenqualitäten mit Sportlichkeit verbindet. Und das Ganze zu einem überaus moderaten Einstiegspreis von etwas weniger als 10.000 Euro. Bei Bedarf lässt sich die von Honda selbst als Allrounder bezeichnete CBF 1000 leicht zu einer voll ausgestatteten Touring-Maschine aufrüsten. Aber auch ohne Koffer und Griffheizung macht die Honda CBF 1000 Spaß. Und das ist ja letztlich, worum es beim Cruisen geht.

Weiter auf Seite 3: Datenblatt & Preis

{PAGE}

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder
Copyright: auto.de


Datenblatt Honda CBF 1000 FA
   
Länge/Breite/Höhe: 2.155 mm/780 mm/1.240 mm
Sitzhöhe: 795 +/- 15 mm
Radstand: 1.480 mm
Bodenfreiheit: 135 mm
   
Motor: flüssigkeitsgekühlter Vierzylinder-​Viertakt-​Reihenmotor mit geregeltem Katalysator
Hubraum: 998 Kubikzentimeter
Leistung: 72 kW/98 PS bei 8.000 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 93 Newtonmeter bei 6.500 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
   
Getriebe: 6-Gang
Sekundärantrieb: Kette
Tankinhalt: 19 Liter
   
Federung/Fahrwerk  
Radaufhängung vorne: 41 mm Teleskopgabel
Federweg vorn: 120 mm
Radaufhängung hinten: Pro-Link-Schwinge, Zentralfederbein
Federweg hinten: 120 mm
   
Bremsen  
Bremse vorn: Combined ABS,296-mm-Doppelscheibenbremse mit Dreikolbenbremszangen
Bremse hinten: Combined ABS, 240-mm-Einscheibenbremse mit Einkolbenbremszange
   
Felgen/Reifen  
Felge vorne: 17 x MT3.50
Felge hinten: 17 x MT5.00
Bereifung vorne: 120/70ZR17 58W
Bereifung hinten: 160/60ZR17 69W
   
Gewicht/Zuladung  
Gewicht (fahrfertig, vollgetankt): 250 kg
zul. Gesamtgewicht: 445 kg
max. Zuladung: 195 kg
   
Preis: 9.990 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Gefällt mir
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Google+
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Tweet
Artikel kommentieren
Standard Avatar