Fiat und Chrysler integrieren ihr Vertriebsgeschäft: Fiat-Bank finanziert Chrysler-Käufe Fiat

Fiat und Chrysler integrieren ihr Vertriebsgeschäft: Fiat-Bank finanziert Chrysler-Käufe

Ab April 2010 übernimmt die Fiat Group Automobiles S.pA. (FGA) in einigen Ländern Europas den Verkauf und Service von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Jeep und Dodge. Damit gehen FGA und die Chrysler Group LLC einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Integration ihres Vertriebs in Europa.

Aufgaben und Mitarbeiter

Die Aufgaben und Mitarbeiter der nationalen Chrysler-Vertriebsorganisationen in Europa werden stufenweise in die jeweiligen FGA-Vertriebsorganisationen übertragen.

Finanzgeschäfte

Bei allen europäischen Finanzgeschäften von Chrylser ist künftig die FGA Capital der neue Partner. Die Italiener nehmen als Händlerbank von Chrysler ab Oktober die Aufgaben wahr, die bislang in Daimlers Regie lagen. Chrysler und die Mercedes-Benz-Bank als bisherige Hausbank beenden ihre Zusammenarbeit zum 30. September.

Wechsel der Geldhäuser

Um den Wechsel der Geldhäuser für die Händler möglichst reibungslos zu gestalten, einigten sich Geschäftsführung und Händlerverband von Chrysler gemeinsam mit den Banken von Fiat und Mercedes-Benz über eine Zwischenlösung. So finanziert die MB-Bank noch bis Ende März 2010 die aktuellen Fahrzeugbestände. Für einen Abbau der Bestände reiche die Zeitspanne aus, so der Händlerverband.

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Gefällt mir
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Google+
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Tweet
Artikel kommentieren
Standard Avatar