Mercedes-Benz verstärkt Formel1-Rennstall Mercedes-Benz

Mercedes-Benz verstärkt Formel1-Rennstall

Daimler plant eine Neuordnung ihrer Formel-1 Aktivitäten. Dazu hat das Unternehmen mit dem österreichischen Investor und Motorsport-Manager Toto Wolff eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach sich Wolff mit einem wesentlichen Minderheitsanteil an der Daimler Tochtergesellschaft Mercedes-Benz Grand Prix Ltd. (MGP) beteiligen und diese auch operativ als “Executive Director” leiten wird. Darüber hinaus wird Niki Lauda, heute schon Aufsichtsrats-Vorsitzender, ebenfalls Gesellschafter von MGP. Zusammen mit Ross Brawn komplettieren Lauda als Aufsichtsratsvorsitzender und Wolff als Executive Director nun das Führungs-Team des Formel 1-Rennstalls von Mercedes-Benz.

Toto Wolff soll sowohl Mitgesellschafter als auch “Executive Director” der Mercedes-Benz Grand Prix Ltd. werden und die gebündelte Koordination aller Mercedes-Benz Motorsportaktivitäten übernehmen. Toto Wolff startete 1992 seine Motorsport-Karriere im Formel Sport. Seit 1998 gründete Wolff mehrere Venture-Capital-Unternehmen. Die derzeitigen Investments umfassen unter anderem eine Beteiligung an der HWA AG, dem Partner von Mercedes-Benz Motorsport in der DTM. Im November 2009 erwarb er einen Anteil am britischen Rennsportteam Williams Grand Prix Holdings PLC und trat dessen “Board of Directors” bei. Seit Juli 2012 ist Toto Wolff in der Geschäftsführung des britischen Rennsportteams tätigt. Toto Wolff wird von dieser Funktion mit seinem Eintritt bei Mercedes-Benz zurücktreten, jedoch Aktionär von Williams bleiben.

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Gefällt mir
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Google+
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Tweet
Artikel kommentieren
Standard Avatar