Setra liefert 47 Busse an die NÖVOG - Magazin von auto.de
Setra liefert 47 Busse an die NÖVOG

Setra liefert 47 Busse an die NÖVOG

Setra hat von der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft (NÖVOG) eine Bestellung über 47 Busse erhalten. Es handelt sich um 41 UL-Fahrzeuge der Multiclass und 6 Doppeldecker der Topclass. Als erste Fahrzeuge wurden in St. Pöllen ein S 415UL und ein S 431DT übergeben.

Zur Sonderausstattung zählen eine Mehrkanal-Anlage mit Kopfhöreranschlüssen an jedem Fahrgastsitz, eine Fahrgastinformationsanlage mit zwei Bildschirmen und zehn 230-Volt -Steckdosen für Laptops. Die neuen Fahrzeuge sind für den Einsatz auf 11 Schnellbuslinien des Wiesel-Verbundes bestimmt, die seit 1996 die niederösterreichische Landeshauptstadt St. Pölten mit dem Wald-, Wein- und Industrieviertel vor den Toren Wiens verbinden.

Das Markenzeichen Wiesel ist der gemeinsame Oberbegriff für komfortable Verkehrsmittel im Verbundtarif, deren Fahrpläne und Haltestellen sich am Berufs-, Schüler- und Erledigungsverkehr orientieren und deren Fahrzeiten mit den Knotenbahnhöfen der Österreichischen Bundesbahn abgestimmt sind. Die Wiesel-Omnibusse legen pro Jahr rund zwei Millionen Kilometer im Fern-Linienverkehr zurück und befördern dabei über 700 000 Fahrgäste.

Bei den Wiesel-Bussen der 3. Generation handelt es sich um 41 Setra Multiclass 400-Fahrzeuge wie den Zweiachser S 415 UL sowie die Dreiachser S 417 UL und S 419 UL. Die sechs Doppeldecker sind Setra S 431 DT der Topclass 400. Die Fahrzeuge sind mit Euro-5-Motoren ausgerüstet, die 260 kW / 353 PS, 300 kW / 408 PS und 370 kW / 503 PS im Doppelstockbus leisten.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar