Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto - Magazin von auto.de

Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto

Ingo Koecher – Wer sich für ein integriertes Reisemobil entscheidet, will etwas sehen von der Welt. Und wenn sich das Fahrzeug mit vollständigem Hausstand dann auch noch agil bewegen lässt, macht es doppelt Spaß. Genau dies soll das Mittelklassemodell I 008 der Globebus-Baureihe von Dethleffs leisten. Ob das kompakte Reisemobil dem Anspruch genügt, zeigt der auto.de-Test

Mehr als ein Wohn-Auto

Heute bieten alle Reisemobile einen attraktiven Anblick. Vergessen sind die Zeiten, in denen irgendwie versucht wurde, einen kompletten Haushalt auf vier Räder zu stellen. Aktuelle Modelle kommen schnittig daher, verfügen über LED-Tagfahrlicht und liefern einen dynamischen Auftritt.

Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto

Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto
Copyright: auto.de/hersteller

Für Agilität sorgt ein 2.0-Liter Diesel mit 115 PS. Was auf den ersten Blick etwas untermotorisiert anmutet, stellte sich am Ende des Tests als optimal heraus. Zum einen ist der Globebus I 008 damit gut unterwegs, zum anderen sorgt der verhältnismäßig kleine Selbstzünder für niedrigen Verbrauch. auto.de ermittelte am Ende 10,3 l/100 km.

Auch das Fahrverhalten überzeugte. Dank der kompakten Länge von 6,65 Metern sind auch innerstädtische Herausforderungen ohne Probleme zu meistern. Hilfreich, und in unseren Augen unverzichtbar, ist dennoch die Rückfahrkamera, die für entspanntes Manövrieren und Einparken sorgt. Zusätzlichen Komfort auf Langstrecken liefert der Tempomat.

Interieur

Zur Innenausstattung des Dethleff Globebus I 008 gehört alles, was ein Reisemobilist erwartet. Dabei sind Materialauswahl und Verarbeitung gut. Einzig die Kapazität der Staufächer könnte etwas größer ausfallen.

Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto

Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto
Copyright: auto.de/hersteller

Bei Vollbesetzung mit vier Passagieren, vielleicht noch mit schwerem Wintergepäck, kann es hier knifflig werden.

Die Ausstattung bot indes keinen Anlass für Kritik. So verschwinden Dreiflammen-Gaskocher und Edelstahlspüle bei Nichtgebrauch unter einer zweiteiligen Glasabdeckung, die zusätzlich den Bereich der Arbeitsfläche erweitert. Wertig muten die rollengeführten Schubladen im Küchenbereich, wie auch die Fronten der Möbel an. Zur Serienausstattung gehört unter anderem ein 100-Liter Kühlschrank mit 9-Liter Gefrierfach. Im Frischwassertank lassen sich 114 Liter bunkern, der Brauchwassertank fasst 90 Liter. Hinzu kommen weitere 20 Liter im Boiler.

Angenehm fiel auto.de die Dreiteilung des Innenraums in die Funktionsbereiche Wohnen – Kochen – Schlafen auf. Besonders hervorzuheben sind die drehbaren Pilotensitze für Fahrer und Beifahrer, die ihre Qualitäten nicht nur auf langen Etappen unter Beweis stellten.

Komfort wird den vier Mitreisenden auch beim Schlafen geboten. So verfügt das Doppelbett im Heck über eine Länge von 1,90 m und eine Breite von 1,60 m. Das besonders tief absenkbare Hubbett im Bug bietet 1,80 Meter Länge und 1,50 Meter Breite. Optimale Ausleuchtung realisiert Dethleffs über an Schienen geführte, flexibel einstellbare Strahler. Als Heizungssystem verbaut der Hersteller die Warmluftheizung

Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto

Test Globebus I 008: Mehr als ein Wohn-Auto
Copyright: auto.de/hersteller

Truma Combi 6 mit integriertem 10 Liter Boiler.

Der I 008 ist das Topmodell der integrierten Globebus-Baureihe und startet bei 55.999 Euro, wobei der Einstieg ins Segment mit dem I 001 ab 51.999 Euro möglich ist. Alternativ bietet Dethleffs den Globebus als Teilintegrierten, in der Basis als T 001 ab 45.749 Euro, als Topmodell T 008 ab 48.749 Euro.

Fazit

Mit dem Globebus I 008 liefert Dethleffs ein integriertes Reisemobil mit frischem Design und guten Fahreigenschaften. Qualität und Anmutung sind stimmig, insbesondere Materialmix und Verarbeitung überzeugend.


Bewertung –
Dethleffs Globebus I 008


Exterieur-Design 1,2
Interieur-Design 1,3
Multimedia 2,2
Fahrbetrieb 2,0
Verbrauch 2,3
   
Kosten pro Jahr*  
   
Anschaffungspreis Testfahrzeug 55.999,00 Euro
Kraftstoffkosten** 2.441,10 Euro
Steuern 190,00 Euro
Wertverlust 8.399,85 Euro
Gesamtkosten pro Jahr:   
11.030,95 Euro
   
Testergebnis/Gesamtprädikat:  
1,8
   

*Kosten pro Jahr setzen sich zusammen aus Kraftstoffkosten, Kfz-Steuer, errechnetem Wertverlust (20 Prozent p. a.)
**Kraftstoffkosten bei 1,50 Euro/Liter Diesel und einer jährlichen Laufleistung von 9.000 Kilometern

Datenblatt Dethleffs Globebus I 008
   
Vollintegriertes Reisemobil, AL-KO Tiefrahmen
   
Länge/Breite/Höhe: 6,65 m/2,15 m/2,62 m
Stehhöhe: 1,90 m
Radstand: 4,40 m
   
Bettmaße  
Hubbett (manuell): 1,80 m x 1,50 m
Heckbett: 1,90 m x 1,50 m
Schlafplätze: 4
   
Motor: 2.0-Liter Vierzylinder Diesel, Multijet
Leistung: 85 kW/115 PS
Test-Verbrauch (im Mittel): 10,3 l/100 km
   
Gewichte/Zuladung  
Gesamtgewicht: 3.499 kg
Leergewicht: 2.575 kg
   
Frischwassertank: 114 l
Brauchwassertank: 90 l
Kocher/Küche: 3-flammiger Gaskocher
Kühlschrank: 110 l, 9 l Gefrierfach)
Heizsystem: Truma-Combi 6 Warmluft-Heizung mit integriertem 10-Liter Boiler
Nasszelle/Toilette:

3-D Raumbad mit Dusche, Waschtisch, integrierter Thetford Cassettentoilette mit drehbarem Sitz

   
Preis:
 
Dethleffs Globebus I 008: ab 55.999 Euro

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar