VW: Rückruf wegen Problemen mit dem Sechsgang-DSG VW

VW: Rückruf wegen Problemen mit dem Sechsgang-DSG

Wegen Problemen mit dem Sechsgang-DSG-Getriebe bittet Volkswagen weltweit mehrere Zehntausend Fahrzeuge seiner Konzern-Marken in die Werkstatt. Grund ist ein möglicherweise defekter Temperatursensor für die Messung der Öltemperatur.

Dadurch kann es im schlimmsten Fall dazu kommen, dass beide Kupplungen gleichzeitig öffnen und das Fahrzeug liegen bleibt, wie ein Sprecher des Herstellers bestätigte.

Weltweit sind 2 500 Fahrzeuge betroffen. Da jedoch nicht ermittelt werden kann, bei welchen Kundenfahrzeugen der Fehler auftreten könnte, werden nach Angaben von “Auto Motor und Sport” weltweit 57 000 Pkw zur Kontrolle zurückgerufen, in Deutschland sollen es 22 000 Einheiten sein.

Von der Aktion sind neben VW-Modellen auch Fahrzeuge von Audi, Seat und Skoda betroffen. Der Aufenthalt in der Werkstatt dauert eine halbe Stunde.

Artikel kommentieren
Standard Avatar



P