Volkswagen Passat Alltrack steht bei den Händlern VW

Volkswagen Passat Alltrack steht bei den Händlern

Der Passat Alltrack steht ab heute bei den Volkswagen-Händlern. Gegenüber einem herkömmlichen Passat Variant zeichnet sich das neue Modell jedoch nicht nur durch ein eigenständiges Äußeres aus. Der Passat Alltrack verfügt über 17-Zoll-Leichtmetall-Felgen “Valley”. Die Fenstereinfassungen, Außenspiegelgehäuse und Kühlergrillschutzgitter in mattem Chrom ebenso.

Eine silberne Dachreling, der Unterfahrschutz, Nebelscheinwerfer und schließlich die “Alltrack”-Schriftzüge an Front und Heck kennzeichnen ihn endgültig als geländegängige Variante des Passat. Doch auch die Technik wurde modifiziert: Dank erhöhten Werten für Rampen-/Böschungswinkel und Bodenfreiheit (Plus 30

Volkswagen Passat Alltrack steht bei den Händlern

Volkswagen Passat Alltrack steht bei den Händlern
Copyright: auto.de

Millimetern) punktet der Passat Alltrack nun auch im unwegsamen Gelände. Geschützt wird der Antrieb dabei durch einen massiven Unterfahrschutz aus Stahlblech.

Antrieb

Für den Antrieb sorgen zwei aufgeladenen TSI-Motoren mit 118 kW / 160 PS und 155 kW / 210 PS sowie zwei TDI-Motoren, die 103 kW / 140 PS bzw. 125 kW / 170 PS leisten. Beide TDI sind als Bluemotion-Technology-Version mit Start-Stopp-System sowie Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation) unterwegs. Die Modelle mit den jeweils stärksten Motoren-Versionen werden serienmäßig mit permanentem Allradantrieb 4Motion und DSG ausgestattet sein, für den Passat Alltrack mit dem 140 PS-TDI bietet Volkswagen den Allradantrieb optional an.

Preis

Die Preise für den Passat Alltrack beginnen bei 33.450,- Euro für den 118 kW / 160 PS starken Benziner.

Artikel kommentieren
Standard Avatar



P