Auch Bosch beteiligt sich am Kartenanbieter Here
HD Live Map - Lane Level Accuracy. Genaue Karte fürs autonome Fahren.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Here
Sie befinden sich hier

Auch Bosch beteiligt sich am Kartenanbieter Here

Nach Continental gibt nun auch Bosch eine Beteiligung von fünf Prozent an „HERE Technologies“, einem weltweiten Anbieter von digitalen Karten und ortsbezogenen Diensten, bekannt. Über den Kaufpreis haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Bosch will mit dem Einstieg sein Service-Geschäft stärken, und Here kommt mit Bosch-Unterstützung seinem Ziel ein Stück näher, zum Anbieter datenbasierter Echtzeit-Dienste auch außerhalb der Automobilindustrie zu werden.

Navigation neu gedacht

Bosch sei inzwischen mehr als Auto, sagte heute Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung . „Industrie 4.0, Smart Home und Smart City sind für uns stark wachsende Bereiche, in denen sich beim Auf- und Ausbau datenbasierter Services Synergien mit Here ergeben.“ Edzard Overbeek, CEO von HERE Technologies, sieht bei Bosch zahlreiche Kompetenzen sowohl im Automotive-Bereich als auch im Internet der Dinge. „Die starke Bosch-Präsenz in Amerika, Asien und Europa gibt Here die Möglichkeit, sein Geschäft weiter global auszubauen.“

Der Einstieg steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Ein Abschluss wird für Ende des ersten Quartals 2018 erwartet. Parallel zum Here-Engagement setzt Bosch die Arbeit an der Straßensignatur mit Partnern wie Tom-Tom, Auto-Navi, Baidu, Nav-Info und Increment P unverändert fort.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar