Nachricht des Tages - Magazin von auto.de -

Artikel des Tages

Mercedes G-Klasse Erlkönig

Neue Spähfotos der Mercedes G-Klasse

Nach 38 Jahren mit nahezu unverändertem Design plant Mercedes die Einführung einer neuen G-Klasse. Unsere Spähfotos zeigen den aktuellsten Erlkönig des Klassikers.

Was ändert sich?

Mercedes G-Klasse Erlkönig

Mercedes G-Klasse Erlkönig
Copyright: Automedia

Die auffälligste Veränderung wird die Verbreiterung der Karosserie sein, die nicht weniger als 10 Zentimeter wachsen soll. Die neue G-Klasse bekommt außerdem eine verbreiterte Spurweite, elektromechanische Lenkung (die nun auch endlich moderne Assistenzsysteme für den G erlauben soll) und Einzelradaufhängung an der Front. Das Grunddesign der G-Klasse – die kastige Form und steile Windschutzscheibe – bleibt. Allerdings scheint der neue G einige Details der 2012er Ener-G-Force Designstudie zu bekommen.

Die G-Klasse speckt ab

Mercedes G-Klasse Erlkönig

Mercedes G-Klasse Erlkönig
Copyright: Automedia

Der Einsatz von ultraleichten Materialen sorgt dafür, dass der Geländewagen ganz schön abspeckt: 200 Kilos sollen runter. Power bekommt die G-Klasse aus diversen Sechs-Zylinder-Motoren mit bis zu 300 (Turbodiesel), beziehungsweise 360 (Benziner) Pferdestärken – vermutlich in Kombination mit der 9G-Tronic Automatik.

Ein Mercedes-AMG G63 soll nach der Einführung der weniger PS-starken Varianten folgen. Wie üblich bei den Modellen aus Affalterbach wird der G63 stark veränderte Vorder- und Heckstoßstangen bekommen, zusätzliche Lufteinlässe, auffälligere Auspuffrohre und eine breitere Spurweite mit dazugehörigen Radläufen. Bei der AMG-Version können wir mit rund 600 PS rechnen.