BMW M5 driftet ins Guinness-Buch der Rekorde
Rekordjagd

BMW M5 driftet ins Guinness-Buch der Rekorde

Der neue BMW M5 hat zwei Einträge ins Guinness-Buch der Rekorde eingefahren. Instruktor Johan Schwartz driftete im BMW Performance Center in Greer, South Carolina, exakt 232,5 Meilen (374,2 Kilometer) auf einem so genannten Skid-Pad. Er stellte damit eine neue Bestmarke für den Drift über die größte Distanz in acht Stunden auf. Schwartz überbot den früheren Rekord um 143 Meilen (230,1 Kilometer).

BMW M5 wird während des Rekord-Drifts von Menschenhand aufgetankt

Für den Rekord musste der M5 während des Drifts nachgetankt werden, ähnlich wie ein Kampfjet während des Flugs, – allerdings von Menschenhand: ein zweiter BMW M5 mit dem Chefinstruktor des BMW Performance Center, Matt Mullins, am Steuer, begleitete das Fahrzeug und driftete mit. Matt Butts vom Unternehmen Detroit Speed konnte dann mit Hilfe eines Haltegurts vom Heckfenster des Begleitfahrzeugs aus den Tankvorgang übernehmen.

Am selben Tag wurde noch ein zweiter Guinness-Weltrekord aufgestellt: für den längsten Drift mit zwei Fahrzeugen auf einer bewässerten Bahn vergeben. Schwartz und Mullins drifteten eine Stunde lang gemeinsam und legten dabei 49,25 Meilen (79,3 Kilometer) zurück.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar