BMW setzt zwei weitere Elektro-Lkw ein
Elektromobilität

BMW setzt zwei weitere Elektro-Lkw ein

Nach der Inbetriebnahme eines 40-Tonners der niederländischen Firma Terberg im Juli 2015 setzt BMW zwei weitere Elektro-Lkw ein. Alle drei Fahrzeuge sind im öffentlichen Straßenverkehr der Stadt München unterwegs.

Ein batteriebetriebener Framo liefert Fahrzeugkomponenten in das BMW-Werk München.

Ein batteriebetriebener Framo liefert Fahrzeugkomponenten in das BMW-Werk München.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

Die Scherm-Gruppe sparte mit dem bis zu 40 km/h schnellen einsitzigen Halbkabiner auf der achtmal täglich befahrenen Route zwischen seinem Logistikzentrum und dem BMW-Werk München in den vergangenen zweieinhalb Jahren rund 48 Tonnen CO2 ein. Dazu kommt nun ein zweiter Lkw des sächsischen Start-ups Framo. Der auf Batteriebetrieb umgebaute MAN ist bis 64 km/h schnell und liefert Fahrzeugkomponenten in das Werk. Startpunkt ist das zwölf Kilometer entfernte Versorgungszentrum in Karlsfeld.

Jährliche CO2-Ersparnis von rund 82 Tonnen

Der Logistikdienstleister ARS Altmann nutzt ab sofort ebenfalls einen Terberg. Auf einer 15 Kilometer langen Rundstrecke liefert der Sattelzug zum einen Neufahrzeuge aus Garching für die Kundenauslieferung in die BMW-Welt. Zum anderen transportiert er auf seinem Rückweg kurz zuvor vom Band gelaufene Fahrzeuge aus dem Stammwerk nach Garching. Von dort aus erfolgt die europaweite Distribution der Autos. Eine Besonderheit dieses Sattelzugs ist sein geschlossener Anhänger.

Ein Terberg liefert Neufahrzeuge in die BMW-Welt.

Ein Terberg liefert Neufahrzeuge in die BMW-Welt.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

Durch grünen Strom und den alternativen Antrieb sind die 40-Tonner CO2-frei, leise und nahezu ohne Feinstaubbelastung für die Umwelt unterwegs. Im Vergleich zu Lastwagen mit Dieselmotor sparen die drei elektrischen Lkw jährlich in Summe rund 82 Tonnen CO2 ein. Das entspricht der Fahrstrecke eines BMW 320d von nahezu 20-mal um die Welt, rund 800 000 km. Je nach Zugmaschine nimmt das Aufladen der Lkw-Batterie drei bis vier Stunden in Anspruch. Voll geladen haben die E-Lkw eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar