Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Portal!

Die Funktionalität unseres Portals ist auf Grund der geplanten Abschaltung zum 31.12.2016
eingeschränkt. Bereits Registrierte Benutzer werden Rechtzeitig über die Abschaltung informiert.

Vielen Dank!

Chinesisches E-Mobil mit großer Reichweite jetzt auch für Deutschland: der BYD e6 soll mit einer Batteriekapazität von 80 kWh rund 400 Kilometer weit kommen.
Copyright: BYD
Elektroauto BYD e6

Elektroautos: BYD-Fenecon startet den Verkauf des e6

Der chinesische Hersteller BYD (Build Your Dreams) hat sich 2015 nach eigenen Angaben an die Spitze der Elektroauto-Anbieter geschoben. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen weltweit insgesamt 60.000 Elektrofahrzeuge ab. Seit Februar bietet Fenecon – langjähriger Partner von BYD – die Elektroautos des Herstellers in Deutschland und Österreich an.

Wie beim Prius des Kooperations-Partners Toyota sind die Fahranzeigen beim BYD e6 in einem Digital-Instrument mittig über der Mittelkonsole dargestellt.

Wie beim Prius des Kooperations-Partners Toyota sind die Fahranzeigen beim BYD e6 in einem Digital-Instrument mittig über der Mittelkonsole dargestellt.
Copyright: BYD

Den BYD e6 bringt ein 122 PS starker Elektromotor mit 450 Nm Drehmoment in Schwung. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h.

Den BYD e6 bringt ein 122 PS starker Elektromotor mit 450 Nm Drehmoment in Schwung. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h.
Copyright: BYD

BYD e6

Das erste Modell ist der für Gewerbe- und Flotteneinsatz optimierte Crossover BYD e6. Dank der Batteriekapazität von 80 kWh beträgt die Reichweite des e6 rund 400 Kilometer. Bei einem Preis von 50.000 Euro (ohne Mehrwertsteuer) hat das Elektroauto einen Systempreis von rund 600 Euro netto je Kilowattstunde Speicherkapazität. Die Investitionskosten betragen damit 12.500 Euro netto je 100 Kilometer elektrischer Reichweite. Dieses Verhältnis, so der Hersteller, habe bisher kein anderer Anbieter erreichen können.

In Asien findet der e6 vor allem Verwendung in Taxiflotten. „Nutzer schätzen die Verbindung von großer Reichweite, Fahrgastkomfort bei gleichzeitig günstigen Betriebskosten“, sagt Fenecon-Geschäftsführer Franz-Josef Feilmeier. An Schnell-Ladestationen kann der Lithium-Eisenphosphat-Akku des e6 in zwei Stunden komplett gefüllt werden.

BYD garantiert 4.000 Ladezyklen bis zu einer Restkapazität von 75 Prozent. Rein rechnerisch entspricht das einer Fahrleistung von bis zu 1,4 Millionen Kilometer. Die Garantie auf das Fahrzeug selbst liegt bei zwei Jahren oder 150.000 Kilometer. Der e6 erreicht 140 km/h Höchstgeschwindigkeit, der Elektromotor leistet 90 kW/122 PS und stellt aus dem Stand heraus 450 Newtonmeter Drehmoment bereit.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar