EQ Ready App: Mercedes-App rät zu E-Mobil oder eben nicht
mid Groß-Gerau - Die Smartphone-Applikation EQ Ready von Mercedes-Benz zeigt, ob sein Nutzer bereit für ein Elektroauto ist.
Copyright: Daimler
E-Auto ja oder nein?

EQ Ready App: Mercedes-App rät zu E-Mobil oder eben nicht

Applikationen für Smartphones, kurz Apps, gibt es wie Sand am Meer – und täglich kommen unzählige hinzu. Nur wenige machen Sinn. Die meisten sind zum reinen Zeitvertreib und letzten Endes auch zum unbewussten Geldausgeben konzipiert. Doch es gibt sie tatsächlich noch, die Apps, die einem bei wichtigen Fragen unter die Arme greifen. Eine dieser eher seltenen smarten Lebenshilfen ist die neue EQ Ready App von Mercedes-Benz. Sie hilft bei der Beantwortung einer der aktuell spannendsten Fragen von Autofahrern: Bin ich persönlich bereit für ein Elektroauto?

EQ Ready App analysiert individuelles Fahrverhalten

mid Groß-Gerau - Die App zeichnet den mobilen Alltag seines Nutzers auf und gibt am Ende eine Bewertung ab. E-Auto-Tauglich? Ja oder Nein.

mid Groß-Gerau – Die App zeichnet den mobilen Alltag seines Nutzers auf und gibt am Ende eine Bewertung ab. E-Auto-Tauglich? Ja oder Nein.
Copyright: Daimler

Nein, die App wirft keinen Blick auf das Bank-Konto des Benutzers. Überhaupt wird der Datenschutz an dieser Stelle äußerst ernst genommen, was unter anderem daran zu erkennen ist, dass der Benutzer regelmäßig von dem Programm selbst daran erinnert wird, dass Daten aufgezeichnet werden und er dies auch unterbrechen kann. Es geht vielmehr darum, den mobilen Tagesablauf des App-Nutzers, sprich die Strecken, die er mit seinem Fahrzeug unabhängig von der Marke zurücklegt, aufzuzeichnen und auszuwerten. Am Endes des Tages beziehungsweise am Ende der Aufzeichnung weist die App aus, ob eine E-Tauglichkeit besteht oder nicht.

„Selbst Skeptiker stellten nach ihrem persönlichen Realitätscheck mit unserer App fest, dass ein Elektroauto oder Hybridmodell ihre Mobilitätsbedürfnisse erfüllen würde“, so Wilko Stark, Leiter Daimler & Mercedes-Benz Cars Strategie sowie Leiter CASE. Die sowohl auf Deutsch als auch Englisch für Android und iOS erhältliche Smartphone-App ist ab sofort kostenfrei herunterzuladen und pünktlich zum Start der IAA am 12. September nutzbar. An einer Anmeldung mit Namen und E-Mailadresse beziehungsweise über den Mercedes me-Account kommen die Nutzer natürlich nicht vorbei, da auch die Tracking-Funktion aktiviert werden muss. Wer sich bei einigen Fahrten nicht tracken lassen möchte, kann per einfachem Klick die Funktion deaktivieren und sie später wieder reaktiveren.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar