Erlkönig: Skoda Superb Facelift - Magazin von auto.de
Erwischt

Erlkönig: Skoda Superb Facelift

Viel Neues ist auf diesen Schnappschüssen vielleicht nicht zu erkennen, offensichtlich aber arbeitet der tschechische Hersteller Skoda an einem Facelifting des Flaggschiffes Superb Kombi und der Limousine.

Superb Kombi und Limousine mit kleinen Gesichtsveränderungen

Spy-Shots of Cars

Skoda Superb Facelift.
Copyright: Automedia

Anfang 2019 ist der Superb an der Reihe mit einer kleinen Gesichtsoperation und der ersten elektrischen Ausgabe – einem Plug-in-Hybrid-System, welches auf dem VW Passat GTE basiert. Das bedeutet 154 PS, einen 1,4-Liter-Vierzylinder-Turbo mit einem Elektromotor und einem Sechsgang-Automatikgetriebe für insgesamt 217 PS, 2 Liter pro 100 km und einer rein elektrischen Reichweite von 50 Kilometern.

Betrachtet man den Bereich zwischen Scheinwerfern und Kühlergrill genauer, erkennt man, dass die Frontschürze ein neues Design im Vergleich zum aktuellen Wagen bekommen wird. Anderes jedoch, einschließlich der Stoßstange, scheint sich nicht zu ändern.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar



Ein Kommentar
  • Steffen

    Wirklich ANFANG 2019? Bisher habe ich überall nur 2019 gelesen…
    Wie verlässlich ist die Aussage bzw. woher kommt die Information, dass der Superb bis spätestens Frühling rauskommen soll?