Sehr gefragt: Klein-Motorräder von Honda
Groß-Gerau - Honda hat in den vergangenen knapp 60 Jahren 100 Millionen Klein-Motorräder vom Typ Super Cub gebaut. Im Bild das erste Modell von 1958.
Copyright: Honda
Absatzzahlen

Honda feiert 100-millionstes Klein-Motorrad

Der japanische Motorradhersteller Honda hat Grund zum Feiern. Die Produktion der „Super Cub“-Modelle hat soeben die 100-Millionen-Marke durchbrochen. Anlass Genug für eine Gedenkfeier in der Fabrik im japanischen Kumamoto, einem der Produktionsstandort der Modelle.

Kontinuierliche Weiterentwicklung seit 1958

1958 begann die Serienproduktion der kleinen Krafträder erst mit Zwei-, später mit Viertaktmotor. Damals produzierte Honda nur in Japan, ab 1961 auch in Taiwan. Mittlerweile gibt es 16 Standorte in 15 Ländern auf der Welt verteilt. Die Technik der kleinen Motorräder hat sich sukzessive weiterentwickelt und für den Zuspruch von immer mehr Kunden gesorgt. Heute verkauft Honda seine Super Cubs in 160 Ländern. Einen weiteren Grund zum Feiern gibt es im nächsten Jahr: 60 Jahre Honda Super Cub.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar