Mercedes-Benz A-Klasse als Limousine
Paris 2018

Mercedes-Benz A-Klasse als Limousine

Mit einem cw-Wert von 0,22 wird die Ende des Jahres erscheinende Limousine der A-Klasse von Mercedes-Benz den niedrigsten Luftwiderstand aller Serienauto weltweit haben. Premiere feiert das Fahrzeug auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 4.-14.10.2018). Bei einer Länge von 4,55 Metern bietet der 1,45 Meter hohe Viertürer ein Kofferraumvolumen von 420 Litern. Der Radstand bleibt gegenüber der Schrägheckversion unverändert, bei der Kopffreiheit im Fond soll sich der Neuling an die Spitze des Segments setzen.

Der Kleine A-Klasse soll Größter seiner Klasse werden

Mercedes-Benz A-Klasse Limousine.

Mercedes-Benz A-Klasse Limousine.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Zum Marktstart wird es den A 200 mit 163 PS (120 kW) und den 116 PS (85 kW) starken A 180 d geben, jeweils mit Sieben-Gang-DCT-Getriebe. Auch das Basismodell verfügt bereits über das MBUX-Infotainmentsystem. Auf eine Hutze über dem Cockpit wurde bei der neuen A-Klasse verzichtet. Das Cockpit ist in drei verschiedenen Ausführungen mit bis zu zwei 10,25 Zoll großen Displays zu haben.

bei den Assistenzsystemen orientiert sich der kleinste Mercedes-Benz am größten, der S-Klasse. Der optionale Abstandsassitent passt die geschwindigkeit vorausschauend an und erlaubt in bestimmten Situationen teilautomatisiertes Fahren. Auf Wumnsch sind außerdem Multibeam-LED-Scheinwerfer erhältlich. Für China wird es die Limousine auch als Langversion geben. Sie wurde bereits im April in Peking vorgestellt.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar