Mercedes-Benz GLE Erlkönig
Neue Bilder

Mercedes-Benz GLE Erlkönig

Der Verkaufsbeginn für den neuen Mercedes-Benz GLE soll noch in dem Jahr beginnen. Unsere allerneusten Schnapsschüsse demonstrieren, dass sich Mercedes sorgfältig wappnet für seine offizielle Präsentation. Dieses mal erspähte man den GLE während einer Testfahrt mit überraschend wenig Tarnfolie. Lediglich Front und Heck sind vor zu neugierigen Augen geschützt.

Weniger Gewicht heißt Abschied vom Allradantrieb

Spy-Shots of Cars This image has been optimized for a calibrated screen with a Gamma of 2.2 and a colour temperature of 6500°K

Mercedes-Benz GLE
Copyright: Automedia

Das Einstiegsmodell des GLE soll weniger als zwei Tonnen auf die Wage bringen. Damit die Gewichtsreduktion eingehalten werden kann, soll zusätzlich auf den Allradantrieb verzichtet werden. Zumindest hält sich dieses Gerücht äußerst hartnäckig.

Überraschen würde es im Zweifelsfall nicht wirklich, denn BMW bietet das Basismodell seines SUV X5 bereits mit Hinterradantrieb an.

Ebenfalls hat Mercedes den Luftwiderstand reduziert von 0,32 auf 0,30 Cw im Vergleich zur alten GLE-Baureihe. Das ist vor allem dem neuen Design der Marke gutzuschreiben. Auch die angebotenen Motoren werden überarbeitet und Neuentwicklungen sollen zusätzlich noch dazu stoßen. Die Untertürkheimer haben sich den Anspruch gesetzt, den Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 Prozent zu senken.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar