Modellpflege des Hyundai Tucson ab sofort verfügbar
Hyundai Tucson

Modellpflege des Hyundai Tucson ab sofort verfügbar

Die Modellpflege des Hyundai Tucson startet ab sofort in Deutschland. Der Tucson verfügt nun über einen Aufmerksamkeitsassistenten (DAW), den Rundumsicht-Monitor (AVM) und die Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto. Eine kabellose Ladefunktion ist ebenfalls integriert. Der Hyundai Tucson ist künftig in fünf Ausstattungslinien erhältlich: „Pure“ als Alternative zum bisherigen Classic-Niveau, als nächsthöhere Stufe folgt „Select“. Die Top-Ausstattungen bilden unverändert „Trend“, „Style“ und „Premium“. Der Hyundai Tucson startet ab 22 970 Euro.

Mehr Ausstattung in den Tucson Modellvarianten

Hyundai Tucson.

Hyundai Tucson.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Ab „Select“ (ab 24 500 Euro) sind zusätzlich Nebelscheinwerfer, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Klimaautomatik und Lederlenkrad an Bord. Für die Sicherheit sorgen ein autonomer Notbremsassistent (AEB), ein Spurhalteassistent (LKAS) und der Aufmerksamkeitsassistent (DAW). In der mittleren Ausstattungslinie „Trend“ (ab 27 050 Euro) ist der Tucson mit Dachreling, silbernem Unterfahrschutz und 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen zu bekommen.

Der Hyundai Tucson „Style“ (ab 29 800 Euro) ist serienmäßig mit Voll-LED-Scheinwerfern und Verkehrszeichenerkennung ausgestattet. Hinzu kommen unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, die neue kabellose Ladefunktion für Smartphones nach induktivem Qi-Standard, ein 4,2-Zoll-Bordcomputer, eine lederne Armaturentafel, getönte hintere Seiten- und Heckscheiben, eine elektrische Parkbremse, Regensensor sowie ein Navigationssystem mit 8-Zoll-Touchscreen und Rückfahrkamera. Der Fernlichtassistent (HBA) wechselt bei Nacht automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht.

Neuer 1,6 Liter großer Einstiegsdiesel

Hyundai Tucson.

Hyundai Tucson.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Die Topversion „Premium“ (ab 35 300 Euro) enthält 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, elektrisch einstellbare Vordersitze, ein Premium-Soundsystem von Krell, das schlüssellose Smart-Key-Zugangssystem und eine elektrisch öffnende Heckklappe. Ein Totwinkel-Assistent (BSD) sowie ein Around View Monitor (AVM) sind ebenfalls an Bord.

Für die Neuauflage des Tucson sind zwei Benzin- und drei Dieselmotoren erhältlich, die ein Leistungsspektrum von 115 PS bis 185 PS abdecken.

Neu ist der 1,6 Liter große Einstiegsdiesel, der in den Leistungsstufen 115 PS und 136 PS angeboten wird. Er ist serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb kombiniert, für die stärkere Variante steht alternativ ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) zur Auswahl.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar