• Vier Mio VW ausgeliefert
Erwischt: Erlkönig Audi TT Roadster - Dach ab, mehr drin
Audi
Erwischt: Erlkönig Audi TT Roadster – Dach ab,

Das hier sind die ersten Bilder, die unseren Fotografen von dem neuen Audi TT Roadster gelungen sind. Während das Coupé der dritten Generation bereits Ende Mai auf der AMI in Leipzig offiziell enthüllt wurde, lässt der offene... mehr

Erwischt: Erlkönig Porsche Cayman GT4 - Mit vier Zylindern den 911er abhängen?
Porsche
Erwischt: Erlkönig Porsche Cayman GT4 – Mit vier

Gerade erst hat der Porsche Cayman GTS seine Deutschlandpremiere auf der AMI in Leipzig hinter sich gebracht, da legt Porsche auch schon nach. Denn künftig soll der stärkste Cayman als GT4 sogar den Porsche 911 überflügeln,... mehr

AMI Leipzig verzeichnet Besucherschwund
AMI Leipzig verzeichnet Besucherschwund

Einen erheblichen Rückgang bei den Besucherzahlen hat die gerade zu Ende gegangene Automesse AMI in Leipzig verzeichnet. Lediglich 242 000 Besucher fanden laut Messegesellschaft in diesem Jahr den Weg zur zweitgrößten deutschen... mehr

AMI

Erwischt: Erlkönig Honda Civic Type R Honda
Erwischt: Erlkönig Honda Civic Type R

Vor kurzem konnten wir noch die Studie auf der AMI in Leipzig bewundern dürfen, da konnten unsere Fotografen der Prototyp der Serienversion des bärenstarken Honda Civic Type R stellen.

AMI Leipzig: Wenige echte Neuheiten und weniger Besucher
AMI Leipzig: Wenige echte Neuheiten und weniger Besucher

Ein Mangel an Neuheiten haben zu einem Besucherrückgang bei der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig geführt. Am ersten Messe-Wochenende hat der Veranstalter lediglich 86 000 Auto-Fans gezählt, das sind 4 000 Besucher weniger als vor zwei Jahren. 50 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren hat es auf der diesjährigen AMI gegeben. Doch die größten Enthüllungen der vergangenen Wochen – etwa der Nissan Pulsar oder auch das neue C-Klasse-T-Modell – sind nicht in Leipzig präsentiert worden. Auf der Messe aber sind laut “kfz-betrieb” überwiegend Facelifts, Überarbeitungen, Sonder- und Nischenmodelle zu sehen. Beispiele sind der Volvo V60 Plug-in-Hybrid, das Beetle Cabriolet Karmann und der Nissan Leaf in der Sportversion Nismo.

AMI 2014: Auto-Freunde auf Schatzsuche
AMI 2014: Auto-Freunde auf Schatzsuche

Schatzsuche in Leipzig: Die Automesse AMI hat für jeden Geschmack das Passende. Egal, ob alt oder neu, billig oder teuer, schnell oder langsam. Als Bonus gibt es zahlreiche Erstvorstellungen in Deutschland und sogar noch einige Welt- und Europa-Premieren.<

Kommentar: Schwerer Stand
Kommentar: Schwerer Stand

Natürlich kann und will die Auto Mobil International in Leipzig nicht mit der IAA in Frankfurt konkurrieren. Alle zwei Jahre eingekeilt zwischen den großen Automobilsalons in Genf und Paris sowie mit der großen Schau am Main im Nacken hat die AMI einen schweren Stand und darf kein Premierenfeuerwerk erwartet werden. Zwar sind alle deutschen Hersteller in vertreten und halten der Messe nicht selten allein auch schon wegen der Nähe ihrer Produktionsstandorte die Treue, aber dennoch muss der ausrichtende Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller mit etlichen Absagen kämpfen. Dass gut ein Dutzend Marken nicht in Leipzig vertreten sind, ist beim Messerundgang deutlich zu spüren.

AMI 2014: VW Beetle erinnert an Käfer von Karmann VW
AMI 2014: VW Beetle erinnert an Käfer von Karmann

Volkswagen stellt auf der AMI in Leipzig (31.5.-8.6.2014) erstmals das Beetle Cabriolet Karmann vor. Wie bereits mit dem Golf Cabrio Karmann würdigt Volkswagen mit diesem neuen Sondermodell das Karosseriebauunternehmen Karmann, das zwischen 1949 und 1980

AMI 2014: Kia präsentiert Pedelec-Prototypen Kia
AMI 2014: Kia präsentiert Pedelec-Prototypen

Neben dem Elektroauto Soul EV, das im Herbst auf den Markt kommt, zeigt Kia auf der AMI in Leipzig (- 8.6.2014) auch den Prototyp eines Pedelecs. Das Kia Electric Bicycle, kurz KEB, wird als 28-Zoll-Citybike und 26-Zoll-Mountainbike vorgestellt. Der Elektromotor des KEB hat eine Leistung von 250 Watt und stellt ein Drehmoment von 45 Newtonmetern zur Verfügung. Den Strom liefert ein Lithiumionen-Polymer-Akku, der zum Laden bei Bedarf auch leicht demontiert werden kann. In der Citybike-Variante, die vor allem für Pendler gedacht ist, hat das Pedelec eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern und kann in vier Stunden wieder voll aufgeladen werden.

P