Cabrios

AMI 2014: BMW M4 Cabrio - Mit Hochdruck offen fahren BMW
AMI 2014: BMW M4 Cabrio – Mit Hochdruck offen fahren

Mit dem M4 Cabrio ergänzt BMW im September seine Hochleistungsmodellfamilie in der Mittelklasse. Firmierte der Vorgänger noch als M3 Cabrio, rückt die Neuauflage wie zuvor schon das M4 Coupé nun in der Namens-Hierarchie eine Stufe höher. Für schnelle Spu…

Cabrios im Überschlagtest - Kopf einziehen hilft nicht
Cabrios im Überschlagtest – Kopf einziehen hilft nicht

Der ADAC hat vier beliebte Cabrios in einem Crashtest auf den Kopf fallen lassen und dabei deutliche Sicherheitsunterschiede festgestellt. Überraschend: Wegen schlechten Werten für den Insassenschutz erhielt die offene Variante des VW Golf lediglich das Ergebnis “ausreichend”. Außerdem wurden noch drei weitere Cabrios der unteren Mittelklasse getestet – mit jeweils besseren Resultaten.

Mercedes-Benz baut die schönsten Autos Mercedes-Benz
Mercedes-Benz baut die schönsten Autos

Das schönste Auto des Jahres 2014 ist die Mercedes-Benz C-Klasse. Das hat die Auszählung der Leserstimmen beim “Auto Bild Design Award” ergeben. Damit stellen die Stuttgarter zum sechsten Mal in Folge den Gesamtsieger. Die C-Klasse erreicht mit 15,1 Prozent aller Stimmen souverän Platz eins. Auch sonst stehen auf dem Siegertreppchen nur Modelle von Mercedes: Das S-Klasse Coupé landet mit 8,0 Prozent auf dem zweiten und die S-Klasse mit 7,8 Prozent auf dem dritten Rang. Insgesamt standen 80 Modelle zur Wahl.

Tradition: 40 Jahre Peugeot 104 C, Citroen LN, Talbot Samba - Wenn Spatzen Samba tanzen Talbot
Tradition: 40 Jahre Peugeot 104 C, Citroen LN, Talbot Samba – Wenn Spatzen Samba tanzen

Er war erfolgreicher Pionier und Protagonist für eine Mehrmarken-Plattformstrategie, wie sie Produktplaner heute lieben. Der Peugeot 104 verblüffte mit einer noch nicht gekannten Wandlungsfähigkeit, die ihn mit seinen Brüdern zum mehrfachen Produktionsmillionär machte. Vor allem aber wurde der kleine Franzose zum Vater einer großen Familie und damit Auslöser der erfolgreichen Rettungsaktion von Europas größtem Autobauer. Zu diesem war die Löwenmarke aufgestiegen durch die Übernahme gleich zweier finanziell am Boden liegender Rivalen: Vor 40 Jahren begann die Fusion zwischen Peugeot und Citroen und 1978 gelang der Erwerb von Chrysler Europa mit Simca und den englischen Rootes-Marken. Mit einem Jahresausstoß von rund 2,2 Millionen Fahrzeugen überflügelte der familiengeführte Peugeot-Konzern nun alle Konkurrenten – und konnte sich dennoch nicht daran erfreuen.

BMW testet neuen Vertriebskanal BMW
BMW testet neuen Vertriebskanal

BMW will einen neuen Vertriebskanal testen. Damit sollen Kunden gewonnen werden, die bisher über konventionelle Händler nicht erreicht wurden. Dazu werden bis zu 100 Sondermodelle des BMW-Roadsters Z4 über ein Auktionshaus zu einem Spezialpreis angeboten. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, wird das französische Internet-Kaufhaus Vente-Privée den Kaufpreis bekanntgeben. Er soll deutlich unter dem Listenpreis von 36 540 Euro liegen. BMW France will mit dieser Aktion auch französische Kunden für Cabrios begeistern. Am Freitag schließt die Auktion.

Hamburg ist die Cabrio-Hauptstadt
Hamburg ist die Cabrio-Hauptstadt

Das Hamburger Regenwetter kann den Cabrio-Fahrern den Spaß nicht verderben. In der Hansestadt haben offene Autos von allen gebrauchten Fahrzeugen die geringsten Standzeiten bei den Händlern in Deutschland. Im Schnitt gehen Cabrios mit nur 60 Standtagen in Hamburg am schnellsten vom Hof, wie eine Datenbankauswertung von mobile.de ergibt.

Test Porsche Cayman GTS - Für ein paar Pferde mehr Porsche
Test Porsche Cayman GTS – Für ein paar Pferde mehr

15 Pferdestärken mehr oder weniger, das ist heute nun wirklich nicht mehr die Welt. Schon ob ein Kompaktwagen 150 oder 165 PS unter der Haube hat, ist im Alltag meist ziemlich egal. Warum nur in aller Welt bringt Porsche dann Derivate seines Sportwagens Cayman und des eng verwandten Cabrios Boxster auf den Markt, die gerade mal 15 PS mehr leisten und 10 Newtonmeter mehr Drehmoment entwickeln als die schon erhältlichen S-Versionen? Macht es – etwa beim Cayman – einen Unterschied, ob 325 oder 340 Pferde unter der Haube galoppieren? Nun, wir werden sehen. Preislich macht es auf jeden Fall einen Unterschied, denn Porsche lässt sich die Mehrleistung wie gewohnt fürstlich entlohnen: 9.600 bzw. 8.500 Euro zusätzlich werden fällig, womit der Cayman auf einen Basispreis von 73.757 Euro kommt, der mit 243 kW/330 PS leicht schwächere Boxster kostet mindestens 69.949 Euro.

Tradition: 66 Jahre Jaguar XK-Sportwagen - Piloerektionen durch englische Pulsbeschleuniger Jaguar
Tradition: 66 Jahre Jaguar XK-Sportwagen – Piloerektionen durch englische Pulsbeschleuniger

Mit einem Sondermodell sorgt Jaguar gerade für einen traditionsgeladenen Abschied seiner legendären XK-Sportwagen, die jetzt dem jungen Heißsporn F-Type das Feld überlassen. Zuvor erinnert aber die auf 66 Exemplare limitierte Edition XK66 an die 66-jährige Geschichte jener Sportcoupés und Roadster, die wahrscheinlich als erste ihrer Art Piloerektionen bei ihren Piloten bewirkten. Mit dieser zweideutigen Wortwahl warb Jaguar für das Gänsehautgefühl, das die letzte XK-Generation als erster 300-km/h-Seriensportler im Zeichen der fauchenden Katze auslöste.

Ratgeber: Versicherungsschutz bei Cabrios - Open-Air-Vergnügen mit gutem Gefühl
Ratgeber: Versicherungsschutz bei Cabrios – Open-Air-Vergnügen mit gutem Gefühl

Ganz gleich ob klassischer Alfa Romeo Spider, moderner Opel Cascada oder luxuriöser Aston Martin Vanquish Volante: Ein Cabrio ist Spaßmobil und Hingucker – aber für den Besitzer auch mit besonderen Risiken verbunden. Der richtige Versicherungsschutz ist d…

Laubfrosch, Admiral und Cascada: Die offene Opel-Welt Opel
Laubfrosch, Admiral und Cascada: Die offene Opel-Welt

An einem Frühlingstag treffen sich ein alter und ein neuer Opel. Beide offen, beide Zeugen ihrer Zeit und Fortsetzung einer Legende mit der Sonne auf dem Blitz. Opel Admiral Werks-Cabriolet aus dem Jahr 1938 trifft Opel Cascada im Jahr 2014. Die Zeit vergi

P