• Partikelfilter
  • Nach Schätzungen des Kfz-Gewerbes könnten noch rund zwei Millionen Dieselfahrzeuge durch die Filternachrüstung eine grüne Plakette bekommen.
    Noch gibt es Zuschüsse für die Filternachrüstung

    Wer sein altes Dieselfahrzeug noch bis Ende September mit einem Partikelfilter nachrüstet, bekommt dafür 260 Euro Zuschuss vom Staat. Darauf weist die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) noch einmal hin. Der Förderantrag kann dann noch ... mehr

Der Förderzeitraum für die Nachrüstung von Diesel-Partikelfiltern soll über 2015 hinaus verlängert werden.
Fördermittel für Nachrüstung
Partikelfilter: Weiter Fördermittel für Nachrüstung

Noch immer sind zahlreiche alte Diesel-Fahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs. Und die blasen gesundheitsschädlichen Feinstaub in die Luft. Spezielle Partikelfilter sollen den Feinstaub aus den Motorabgasen alter Diesel filtern. Dafür müssen die... mehr

Der weltweit erste Benzinpartikelfilter von Faurecia.
Partikelfilter für Benzinmotoren
Partikelfilter für Benzinmotoren kommt –

Was bei Diesel-Motoren mittlerweile zum Standard gehört, soll ab 2017 auch Benziner noch sauberer machen und die Fremdzünder fit für die extrem strenge Abgasnorm Euro 6c machen, die ab 2017 in Kraft tritt. Die Verschärfung der ohnehin strengen... mehr

Neuauflage der Partikelfilter-Förderung für Dieselautos
Förderung Partikelfilter
Neuauflage der Partikelfilter-Förderung für

Ab dem kommenden Jahr erhalten Fahrer von älteren Diesel-Pkw und leichten Nutzfahrzeugen wieder einen Zuschuss für die Nachrüstung eines Partikelfilters. 30 Millionen Euro stehen im Haushaltsplan des Bundesumweltministeriums für die erneute... mehr

Partikelfilter

Autoabsatz in Brasilien schwächelt Automarkt Brasilien
Autoabsatz in Brasilien schwächelt

Autohersteller und Zulieferer müssen sich in den kommenden Jahren auf schwierige Marktbedingungen in Brasilien einstellen. Sinkende Absatzzahlen in allen Fahrzeugklassen und eine insgesamt lahmende Wirtschaft – eine Studie von Roland Berger Strategy Consul

Iveco mit komplettem Programm zur IAA Iveco
Iveco mit komplettem Programm zur IAA

Zwischen Historie und technischem Fortschritt bewegt sich der Auftritt des italienischen Iveco-Konzerns auf der IAA Nutzfahrzeuge (25. September bis zum 2. Oktober) 2014 in Hannover. Hier belegen die Iveco-Nutzfahrzeuge für den Verteiler- und den Fernverke

Wie funktioniert eigentlich? - Weg mit den schwarzen Wolken
Wie funktioniert eigentlich? – Weg mit den schwarzen Wolken

Ab September tritt mit Euro 6 die nächste Abgasnorm für Pkw in Kraft, sie gilt für alle neuen Typzulassungen. Die Autohersteller sind längst auf die verschärften Grenzwerte vorbereitet. In der Abgas-Nachbehandlung wird zum Beispiel Harnstoff eingesetzt. Aber was steckt hinter Partikelfiltern, AdBlue und Co.?

Gebrauchtwagen-Check: VW Touareg (2002-2010) - In Würde alterndes Wüstenschiff VW
Gebrauchtwagen-Check: VW Touareg (2002-2010) – In Würde alterndes Wüstenschiff

Als eine Art Universalgenie brachte VW 2002 mit dem Touareg den ersten Geländewagen der Marke in den Handel: Reisewagen, Familienkutsche, Wohlfühloase, Zugfahrzeug, Sicherheitszelle, Offroader. Die erste Generation des VW Touareg kommt in die Jahre und darüber darf man sich als Gebrauchtwagenkäufer freuen. Denn im Alter wird das Wüstenschiff nicht nur besser, sondern auch unverschämt günstig.

Siegeszug des Dieselmotors - Wie Audi den TDI ein zweites Mal erfand Audi
Siegeszug des Dieselmotors – Wie Audi den TDI ein zweites Mal erfand

Am Anfang des Diesel-Siegeszuges steht ein Fehler. Bereits 1987 baut Fiat den ersten Diesel-Direkteinspritzer mit Turbolader in einen Pkw ein. Weil der kompakte Croma 1,9 TD aber zunächst nur in Italien auf den Markt kam, nahm das restliche Europa kaum Kenntnis von der neuen Technik, die dem verpönten Ölbrenner neben Sparsamkeit endlich auch ordentliche Fahrleistungen verpasste.

Daumen hoch für Grüne Plakette
Daumen hoch für Grüne Plakette

Ab sofort darf auch in NRW nur noch mit Grüner Plakette gefahren werden. Nicht mehr erlaubt sind ohne Partikelfilter nachgerüstete Dieselfahrzeuge der Euro-Klassen 3/III. Davon gibt es in NRW rund 500 000.