Unfall

Urteil: Falsche Geschwindigkeitsangabe kostet Versicherungsschutz
Urteil: Falsche Geschwindigkeitsangabe kostet Versicherungsschutz

Wer nach einem Unfall bewußt eine falsche Geschwindigkeit zu Protokoll gibt, verspielt den Anspruch auf sämtliche Leistungen seiner Kaskoversicherung. Das geht aus einem Urteil des Saarländischen Oberlandesgerichts hervor (Az. 5 U 78/08).

Service: Beim Unfall im Ausland hilft der Zentralruf
Service: Beim Unfall im Ausland hilft der Zentralruf

Auch in diesem Jahr dürfte das Auto wieder das meist genutzte Verkehrsmittel für Urlaubsreisen sein. Rund die Hälfte aller Fahrten in den Ferien werden in Deutschland per Auto oder mit dem Wohnmobil angetreten. Dabei geraten aber auch immer wieder jährlich rund 150 000 Deutsche unverschuldet in einen Unfall im Ausland. Sprachbarrieren, eine Flut von Papieren und juristischer Aufwand prägten in der Vergangenheit die Regulierung von Auslandsunfällen.

2008 gab es täglich zwölf Verkehrstote
2008 gab es täglich zwölf Verkehrstote

Rein rechnerisch gesehen starben im vergangenen Jahr jeden Tag zwölf Menschen auf Deutschlands Straßen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, sind 2008 mit insgesamt 4477 Verkehrstoten so wenige Menschen wie noch nie seit 1950 in einem Jahr im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Gegenüber dem Vorjahr nahm ihre Zahl um 472 Personen (- 9,5 %) ab.

Senioren sind nicht zwingend ein Verkehrsrisiko
Senioren sind nicht zwingend ein Verkehrsrisiko

Autofahrende Senioren sind nicht generell ein Verkehrsrisiko. Zu diesem Schluss ist der vom Motor-Presse-Club veranstaltete Verkehrssicherheitstag in Berlin gekommen.

Ratgeber: Verkehrsunfall im Ausland
Ratgeber: Verkehrsunfall im Ausland

Das Auto ist immer noch das beliebteste Reisemittel in den Ferien. Doch nicht immer verlaufen die Fahrten ins Ausland reibungslos. So werden etwa 150 000 Deutsche alljährlich unverschuldet in einen Verkehrsunfall im Ausland verwickelt.

GDV mit neuen Internetportalen zu Verkehrsthemen
GDV mit neuen Internetportalen zu Verkehrsthemen

Der Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat seine Internetportale zu Verkehrsthemen moderner und nutzerfreundlicher gestaltet. Besonders hilfreich sind dabei die Tipps für Autofahrer, die einen Unfall im Ausland oder in Deutschland mit einem im Ausland versicherten Fahrzeug hatten.

Ullrich zwischen Chaos und Jubel: Ein versöhnliches Ergebnis
Ullrich zwischen Chaos und Jubel: Ein versöhnliches Ergebnis

Der Unfall von Markus Winkelhock am Vormittag versetzte das Team von Dr. Wolfgang Ullrich in Unruhe. Am Ende entschädigte sich Audi selbst.

Polen Tag 1 - Führung für Ford, Loeb ausgeschieden: Ford setzt Triumpfzug fort
Polen Tag 1 – Führung für Ford, Loeb ausgeschieden: Ford setzt Triumpfzug fort

Doppelführung für Ford, erneuter Ausfall für Loeb, WM-Kampf wieder völlig offen, der Freitag der Rallye Polen kannte viele Überschriften.

Verkehrsexpertentag: Besserer Opferschutz und weniger Verletzte
Verkehrsexpertentag: Besserer Opferschutz und weniger Verletzte

Über effektive Maßnahmen zur Vermeidung von Personenschäden und eine bessere Betreuung von Unfallopfern haben die Teilnehmer des diesjährigen Deutschen Verkehrsexpertentages in Bonn diskutiert.

Mercedes-Benz S 63 AMG und S 65 AMG aufgewertet Mercedes-Benz
Mercedes-Benz S 63 AMG und S 65 AMG aufgewertet

Nach den Modifikationen für die S-Klasse hat Mercedes-Benz nun auch die beiden Topmodelle S 63 AMG und S 65 AMG vor allem technisch aufgewertet. Trotz unveränderten Motordaten und Fahrleistungswerten konnten Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen um bis zu drei Prozent gesenkt werden. Der 386 kW/525 PS starke V8 des S 63 AMG ist vergangene Woche mit einem „Engine of the Year Award“ ausgezeichnet worden.