• Biogas
  • Bristol/Großbritannien - Menschliche Fäkalien und Abfälle wandelt ein Unternehmen in England in Biogas um, das zum Betrieb eines Busses verwendet wird.
    Biogas aus Fäkalien treibt Bus an

    In Südwest-England verkehrt im Großraum Bristol der erste Bus, der mit Biogas aus menschlichem Kot und Urin betrieben wird. Um die Treibstoffmenge für die knapp 300 Kilometer Reichweite zu erzeugen, soll die jährliche Fäkalienmenge von etwa fünf ... mehr

Bivalenter Flüssiggasbetrieb
Antriebe
Renault forciert Antriebsentwicklung

Mit wegweisenden Motor- und Fahrzeugkonzepten untermauert Renault sein Bekenntnis zur nachhaltigen Mobilität. Zu den innovativen Antriebslösungen zählt ein komplett neu entwickelter Elektromotor mit kompakteren Maßen und höherer Ladeleistung als die... mehr

Unfälle mit Fußgängern gehen meist schlimm aus
Unfälle mit Fußgängern
Unfälle mit Fußgängern gehen meist schlimm aus

Werden Fußgänger in einen Verkehrsunfall verwickelt, gibt es meist Schwerverletzte oder gar Tote. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) in einer Studie.

... mehr

Im Auto - Die Sonnenbrille ist immer gefragt
Was liegt im Auto?
Im Auto – Die Sonnenbrille ist immer gefragt

Den täglichen Krimskams und die nötige Ausrüstung für die Fahrt sicher und griffbereit im Auto abzulegen: das sind die wichtigsten Wünsche der Autofahrer für die Gestaltung des Innenraums. Welche Forderungen und Vorstellungen daraus entstehen, hat... mehr

Alternative Antriebe

Mercedes-Benz interaktivste Automobilmarke im Social Web Social Media
Mercedes-Benz interaktivste Automobilmarke im Social Web

Mercedes-Benz hat mit mehr als zwölf Millionen Interaktionen bei Facebook im zweiten Quartal 2014 mit Abstand die aktivsten Fans. Eine aktuelle Studie von Social Bakers, dem renommiertesten Marktforschungsunternehmen für die sozialen Netzwerke,

Volkswagen startet "Mythbuster"-Kampagne auf Youtube VW
Volkswagen startet “Mythbuster”-Kampagne auf Youtube

Obwohl immer mehr Autos mit rein elektrischem Antrieb auf den Markt kommen, werden sie bisweilen noch skeptisch gesehen. Volkswagen möchte jetzt mit Mythen, Halbwahrheiten und Vorurteilen zum Thema Elektromobilität auf. Die

Peugeot setzt aufs Hybrid-Fahrrad Peugeot
Peugeot setzt aufs Hybrid-Fahrrad

Gleich 37 neue Modelle bringt Peugeot jetzt auf den Markt: keine Autos, sondern Fahrräder. Besonders stolz sind sie bei Peugeot auf das neue Hybrid Bike AE21. Eine Lithium-Ionen-Batterie soll für bis zu 60 Kilometer Reichweite sorgen.

Mit dem Unu-Roller lautlos durch die Stadt
Mit dem Unu-Roller lautlos durch die Stadt

Das Gefährt ist leicht, kompakt, sieht nett aus und schafft mit einer Akkuladung rund 50 Kilometer. Mit dem elektrisch angetriebenen Roller Unu wollen zwei Jungunternehmer aus München den Cityroller-Markt aufmischen. Erste Testfahrten mit dem Basismodell zeigten: Unu-Flitzen macht Spaß. Und der Einstiegspreis von 1.699 Euro ist konkurrenzfähig.

Erdgas als Flottentreibstoff immer beliebter
Erdgas als Flottentreibstoff immer beliebter

Weltweit sinkt in den Industrienationen der Verbrauch von Erdöl, denn viele Unternehmen setzen auf umweltfreundliche Kraftstoffe. So boomt in den USA derzeit die Schiefergasförderung (Fracking), die aus Tonstein Erdgas fördert. Erdgas kostet dort mittler

E-Autos als Stadtflitzer beliebt
E-Autos als Stadtflitzer beliebt

Stadtmenschen stehen auf Elektroautos: In Kommunen mit mehr als 100 000 Einwohnern können sich immerhin 43 Prozent von ihnen vorstellen, ein E-Auto zu kaufen. Zum Vergleich: In Ortschaften mit weniger als 5 000 Einwohnern sind es 35 Prozent.