Mehr als Hofklatsch: Ein Insider plaudert übers Auto der Queen
Mehr als Hofklatsch: Ein Insider plaudert übers Auto

Als zigtausende von Londonern am Wochenende im Park des Buckingham Palace das 60. Krönungsjubiläum von Queen Elizabeth II. feierten, stand ein Jubilar etwas abseits im hinterem Teil des weitläufigen Gartens: Die Bentley State Limousine,... mehr

Fahrbericht Bentley Mulsanne: Für Chef und Chauffeur
Bentley
Fahrbericht Bentley Mulsanne: Für Chef und Chauffeur

Wenn man an die ganz großen Luxus-Limousinen denkt, kommen einem zuerst die Marken Bentley, Rolls-Royce und Maybach in den Sinn. Aber einen Rolls-Royce zu fahren, traut sich in Deutschland kaum jemand. Zu groß, zu protzig, zu... mehr

Starker Auftritt des neuen Audi A1 in Le Mans
Starker Auftritt des neuen Audi A1 in Le Mans

Prominente Gäste, ein Blick in die Zukunft des Automobils, Präsentation des Audi A1, Live-Übertragung ins Internet – auch rund um den Einsatz des Audi Sport Team Joest bei den 24 Stunden von Le Mans 2010 gab es viel Abwechslung.... mehr

Arnage

Mit den Audi-Piloten über den Le-Mans-Kurs
Mit den Audi-Piloten über den Le-Mans-Kurs

Der 13,629 Kilometer “Circuit des 24 Heures” gilt als eine der faszinierendsten Rennstrecken der Welt, auf der keine Testfahrten möglich sind. Die neun Audi-Piloten beschreiben die wichtigsten Streckenabschnitte in alphabetischer Reifenfolge von B wie Bernhard bis T wie Tréluyer, ehe sich am kommenden Samstag (12. Juni) um 15 Uhr die Startflagge hebt.

Le-Mans-Countdown, Teil 13: Über die Einmaligkeit einer Rennstrecke
Le-Mans-Countdown, Teil 13: Über die Einmaligkeit einer Rennstrecke

Ob die Hunaudières-Gerade, die nur Schikanen etwas “langsamer” machen, der Dunlop-Bogen, die Tertre Rouge, Mulsanne oder Indianapolis – für den Le-Mans-Rekordmeister Tom Kristensen allesamt Streckenpunkte, zu denen der Profi Verhaltensmuster abrufen kann, um sicher über die Strecke und wieder ins Ziel zu kommen. Eine Generalprobe, sprich Tests, auf der berühmtesten Langstrecke der Welt gibt es nicht, denn ein Großteil sind öffentliche Landstraßen. Virtuell nimmt uns Kristensen in seiner aktuellen Kolumne einmal mit auf Tour, ehe es mit dem Audi Sport Team Joest in wenigen Tagen ernst wird.

IAA 2009: Die Ablösung für den Arnage fährt vor Bentley
IAA 2009: Die Ablösung für den Arnage fährt vor

Mit dem Mulsanne beginnt eine neue Ära bei Bentley: Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen ist eine rheinische Frohnatur, der gern mal eine Geschichte aus seinem automobilgeprägten Leben erzählt. “Dass der Arnage in die Jahre gekommen war, wussten wir, als die Ingenieure die eine oder andere Schraube verändern wollten. Nur wurde die Liste der Verbesserungen so lang, dass wir gleich gesagt haben, jetzt wir bauen ein neues Auto.”

VW auf der IAA: Neun auf einen Streich
VW auf der IAA: Neun auf einen Streich

Eine eigene kleine Messe könnte der VW-Konzern mit seinen mittlerweile neun Marken bestreiten. Am Vorabend der IAA (bis 27. September) zeigen die Wolfsburger daher traditionell einen umfangreichen Einblick in ihr Neuheitenprogramm.

IAA 2009 - ''Strom und Drang'' (Teil 1/5)
IAA 2009 – ”Strom und Drang” (Teil 1/5)

Moderne Karosseriekurven, jede Menge glänzendes Blech und viel Pferdestärken verspricht die Automobilbranche für die IAA in Frankfurt. Elektrifiziert wird die Branche aber vor allem von den vielen neuen Strom-Autos, die in den Markt drängen wollen. (Teil1/5)

IAA 2009: Von Stand zu Stand: Von Aston Martin bis Dacia (Teil 2/5)
IAA 2009: Von Stand zu Stand: Von Aston Martin bis Dacia (Teil 2/5)

IAA 2009: Von Stand zu Stand: Von Aston Martin bis Dacia (Teil 2/5)