• Land Rover
  • Erwischt: Erlkönig Land Rover Discovery Sport
    Erwischt: Erlkönig Land Rover Discovery Sport

    Ende 2012 wurde er noch mal hübsch gemacht, nun geht es ihm an den Kragen: Die Rede ist vom Land Rover Freelander. Zwar haben die auto.de-Erlkönigjäger hier seinen offiziellen Nachfolger abgelichtet, der soll jedoch angeblich ab 2015 ... mehr

Erwischt: Erlkönig Land Rover Baby Discovery “RS”
Land Rover
Erwischt: Erlkönig Land Rover Baby Discovery “RS”

Darf man einer unserer Quellen glauben, stampft Land Rover die “Marke” Freelander ein. Zumindest technisch soll der Nachfolger nämlich auf der Basis des Discovery aufbauen, wird daher intern als “Baby Discovery” bezeichnet.... mehr

Auto im Alltag: Land Rover Freelander
Land Rover
Auto im Alltag: Land Rover Freelander

Marburg - Mit dem Freelander ist Land Rover in der Mittelklasse der kompakten Geländegänger im Umfeld etwa von Audi Q3, BMW X3, Mercedes GLK, Porsche Macan oder Volvo XC60 unterwegs. Wir haben das SUV der Briten jetzt als Spitzendiesel mit... mehr

Erwischt: Erlkönig Land Rover Freelander - Verkleidungskünstler
Land Rover
Erwischt: Erlkönig Land Rover Freelander –

Nicht schlecht staunten die Fotografen von auto.de, als ihnen dieser Erlkönig auf dem Nürburgring vor die Linse rauschte. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Range Rover Evoque mit langem Radstand, dürfte unter dem Blechkleid die... mehr

Freelander

Erwischt: Land Rover Freelander – Ein großer Evoque Land Rover
Erwischt: Land Rover Freelander – Ein großer Evoque

Land Rover hat für das Modelljahr 2013 den Freelander aufgefrischt. Trotz Frischzellenkur ist das aktuelle Modell seit 2007 auf dem Markt. Ein Nachfolger ist in Arbeit.

Test: Land Rover Freelander 2 TD4 - Viel Tweed für Stadt und Gelände Land Rover
Test: Land Rover Freelander 2 TD4 – Viel Tweed für Stadt und Gelände

Land Rover-Fahrzeuge stellt man sich gemeinhin als besonders robust und zugleich als edel vor. So auch den kleinsten „Landie“, den Freelander 2. Der wurde vor kurzem leicht überarbeitet und bietet nun eine frischere Optik. Doch reicht das für den ein wen…

Land Rover Freelander Launch Edition - Mit Navi und Telefon Land Rover
Land Rover Freelander Launch Edition – Mit Navi und Telefon

Mit einem Sondermodell startet der Land Rover Freelander Anfang nächsten Jahres in einen neuen Lebenszyklus. Die “Launch Edition” ist auf 100 Fahrzeuge limitiert und kostet mindestens 39.900 Euro. Mit an Bord sind unter anderem ein Festplatten-Navi mit integriertem Telefonsystem, eine Lederausstattung und ein Audiosystem. Den Kundenvorteil gegenüber dem Basismodell beziffert Land Rover mit 2.430 Euro.

Land Rover setzt auch bei überarbeitetem Freelander künftig noch mehr auf Premium Land Rover
Land Rover setzt auch bei überarbeitetem Freelander künftig noch mehr auf Premium

Düsseldorf – Land Rover hat den Freelander aufgefrischt und damit versucht, den Premiumanspruch seines in der Mittelklasse im Umfeld von Audi Q3, BMW X3, Mercedes GLK oder Volvo XC60 angesiedelten kompakten SUV-Modells zu stärken. Die aktualisierte Auflage steht zu Einstiegspreisen ab über 28 000 bis über 44 500 Euro am Start.

Land Rover Freelander - Neuer Motor in geändertem Kleid Land Rover
Land Rover Freelander – Neuer Motor in geändertem Kleid

Land Rover modernisiert den Freelander. Das Kompakt-SUV wird außen und innen neu gestaltet. Die wichtigste neue Errungenschaft ist aber ein neuer Vierzylinder-Benziner. Optisch unterscheidet sich der Brite von seinem Vorgängermodell vor allem durch LED-Leuchteinheiten an Front und Heck. Auch die Linienführung wurde geändert.

Test: Land Rover Freelander TD4 - Das Original aus England Land Rover
Test: Land Rover Freelander TD4 – Das Original aus England

“Der sieht ja aus wie ein echter Land Rover”, befindet unser Nachbar, seines Zeichens Jäger und von Berufs wegen mit Allradfahrzeugen vertraut. Er sieht nicht nur so aus, er ist auch einer. Die zweite Generation des Einstiegsmodells der britischen Offroad-Marke orientiert sich optisch sogar eher am großen und teuren Bruder Range Rover, als an den Markengeschwistern Discovery oder Defender. Vom eher verspielt wirkenden Freelander aus der Ehe der Marke mit BMW ist jedenfalls nichts mehr erkennbar. Zum Alltagstest baten wir den Freelander TD4 mit 110 kW/150 Diesel-PS.

P