Polo - aktuelle Nachrichten zu Polo - auto.de -
  • Sparfuchs
  • mid Essen - Der VW Polo TGI fährt mit Erdgas und leistet bis zu 90 PS.
    VW Polo TGI: Wenn Sparen nachhaltig wird

    Mit dem Polo TGI lässt Volkswagen einen Sparfuchs auf die Straße, der den Elektromobilitäts-Jüngern ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen soll. So schön lautloses und lokal emissionsfreies Autofahren auch ist. Der gesamte benötigte Treibstoff ... mehr

„We by Volkswagen Deliver": 50 VW Polo nehmen im Berliner Pilotprojekt Pakete an.
Fahrende Paketstation
50 VW Polo nehmen in Berlin Pakete an

VW und DHL haben in Berlin das Pilotprojekt „We by Volkswagen Deliver“ gestartet, bei dem der Empfang von Paketen per Kofferraumzustellung möglich ist. In einer achtmonatigen Testphase können ausgewählte Kunden 50 VW Polo als Lieferstationen... mehr

Volkswagen Polo.
Dauerbrenner
Vorstellung VW Polo: Großgewordener Kleinwagen

In 42 Jahren gut einen halben Meter länger? Nach menschlichen Maßstäben kaum erwähnenswert, für ein Auto sind diese 50,5 Zentimeter jedoch ein gewaltiges Wachstum. Vor allem, wenn man mal als Kleinster der VW-Familie gestartet war. Davon ist bei dem... mehr

mid Groß-Gerau - Der neue Mini Countryman ist in zweiter Generation deutlich gewachsen und dürfte mit 4,30 Meter auch künftig der längste Mini bleiben.
Größencheck
Minis wachsen über sich hinaus

 Der neue VW Polo ist 4,05 m lang und überragt frühere Versionen seines Markenbruders Golf: Der Bestseller der Neunziger Jahre Golf III maß nur 4,02 m. Doch mit seinem Größenschub ist der ehemals kleine VW Polo längst nicht allein. Und »... mehr

Polo

mid Düsseldorf - Eine aussterbende Spezies: VW will den Kleinwagen Polo künftig wohl nicht mehr als Zweitürer bauen. Dadurch lassen sich 200 Millionen Euro sparen. VW Polo
VW Polo bald nur noch als Viertürer

VW fährt mit dem Polo auf Sparkurs: Den Kleinwagen soll es in der nächsten Generation nur noch mit vier Türen geben. Der Verzicht auf die zweitürige Variante spart laut Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ rund 200 Millionen Euro. Seit dem Start des » mehr

mid Düsseldorf - Der VW Polo R WRC will in der Rallye-WM auch auf den mexikanischen Schotterpisten nicht vom Erfolgskurs abkommen. Eine weitere Herausforderung wartet auf die Motoren: Es geht bis auf eine Höhe von knapp 3 000 Meter hinauf. Rallye Mexiko
Rallye Mexiko: Der VW Polo R WRC schnuppert Höhenluft

Auf den Schotterpisten in Mexiko schlägt für den Polo R WRC die Stunde der Wahrheit. Vor allem aber wird die Höhe beim dritten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft zu einem echten Problem. Bis auf fast 3.000 Meter geht es hinauf. Und in » mehr

mid Düsseldorf - Bei dem VW-Transporter Crafter kann wegen eines fehlerhaften Bauteils die Kardanwelle brechen. Rückruf
Rückruf: VW Polo, VW e-up! und VW Crafter müssen in die Werkstatt

Wegen eines fehlerhaften Sensors im Airbag-Steuergerät ruft VW jetzt deutschlandweit rund 2.600 Polo und E-Up in die Werkstätten. Der Defekt kann dazu führen, dass der Airbag ohne Anlass auslöst. Betroffen sind laut asp-online Fahrzeuge, die zwischen Februar und September 2014 » mehr

mid Wolfsburg - Der neue Dienstwagen von Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier: der VW Polo R WRC. Polo R WRC
Neuer VW-Rallye-Polo: simpler, leichter, stabiler

Da sind die VW-Ingenieure der Motorsport-Abteilung gewaltig ins Schwitzen gekommen. Doch rechtzeitig vor dem Auftakt der Rallye-Weltmeisterschaft 2015 haben sie es geschafft: Der neue Polo R WRC ist startklar. Es war eine Herkules-Aufgabe. Die bange Frage der Wolfburger: Wie macht » mehr

VW liftet den Polo GTI
VW Polo GTI – Stärker und härter nach Paris

Kurz nach dem Lifting des Standard-Polo schiebt VW nun die GTI-Version nach. Der schnelle Kleinwagen erhält einen stärkeren Motor, ein Handschaltgetriebe und ein adaptives Fahrwerk. Premiere feiert der kleinste GTI auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktob…

WRC 2014: VW schon jetzt Rallye-Weltmeister
WRC 2014: VW schon jetzt Rallye-Weltmeister

Volkswagen hat sich an diesem Wochenende mit einem Dreifachsieg bei der Rallye Australien frühzeitig den Titelgewinn in der Hersteller-Wertung der Rallye-Weltmeisterschaft gesichert. Drei Läufe vor Saisonende ist der Vorjahressieger von der Spitze