• Recht
  • Recht: Durchfahrt gesperrt - Automatischer Poller muss nicht vor Auto stoppen
    Auto gegen Poller: Wer zahlt?

    Kollisionen mit einem automatisch hochfahrenden Poller sind für Autofahrer eher selten. Doch hin und wieder passiert es. Wer kommt dann für den Schaden auf? Wie sieht die Rechtslage bei so einem Unfall aus? Es muss eine optische oder akustische Warnung ... mehr

Rollerfahrer.
Rollerfahren ohne Schutz
Urteil: Rollerfahrer müssen keine Protektoren tragen

Der Fahrer eines Motorrollers muss nicht mit voller Motorradschutzkleidung fahren, um keine Mitschuld an einem Unfall zu tragen. Das hat das Landgericht Heidelberg in einem Urteil festgestellt (Az. 2 O 203/13) und einer Versicherung eine Abfuhr erteilt,... mehr

Skoda Octavia RS Combi
Tempomat
Urteil: Tempomat entschuldigt kein zu schnelles Fahren

Wer beim Überholen wegen einer Notsituation zu schnell fahren muss, kann eine Geschwindigkeitsübertretung nach dem Einscheren nicht mit dem Tempomat rechtfertigen. So hat das Amtsgericht Lüdinghausen entschieden und musste aufgrund des vorsätzlichen... mehr

Handyverbot - Hände gehören ans Lenkrad
Handyverbot – Hände gehören ans Lenkrad

Unbestritten ist das Telefonierverbot für Autofahrer, jedenfalls wenn sie das Handy während der Fahrt benutzen. Doch immer wieder landen unklare Fälle vor Gericht mit der Frage: Wurde schon im Sinne des Verbotes telefoniert oder nicht? Der Konsens... mehr

Recht

Wissenschaftler zweifeln am selbstfahrenden Auto
Wissenschaftler zweifeln am selbstfahrenden Auto

Viele reden zurzeit vom selbstfahrenden Auto und seinen zukünftigen Chancen. Mit Skepsis betrachten renommierte Experten aus Unfallforschung, Verkehrspsychologie und Versicherungswirtschaft die Entwicklung. Es gibt auch grundsätzliche Zweifel daran, dass

Fotovergleich
Recht: Fotovergleich vor Gericht – Keine erkennungsdienstliche Behandlung für Temposünder

Ein Temposünder, der sich vor Gericht gegen ein Radarfoto wehrt, muss grundsätzlich keine erkennungsdienstliche Behandlung der Polizei über sich ergehen lassen. Das Oberlandesgericht Stuttgart missbilligte, dass die Richterin eines Amtsgerichts per Anordnun…

Beim Rückwärtsfahren ist besondere Vorsicht angebracht Parkplatzrecht
Recht: Vorfahrt auf dem Parkplatz – Vorsicht beim Ausparken

Grundsätzlich haben Ein- und Ausparker gegenüber dem fließenden Verkehr eine Wartepflicht, sie müssen sich also beim Rangieren ständig vergewissern, ob ein anderes Auto kommt. Auf einem reinen Parkplatz müssen Autofahrer auf der Parkplatzfahrbahn allerdi…

Wie oft gerät man in Versuchung, nur „mal eben schnell“ im Halteverbot zu parken. Auch wenn man dabei niemanden behindert, kann das teuer werden. Parkverbot
Recht: Parken im eingeschränkten Halteverbot – Auch die Leerfahrt des Abschleppers kostet

Wer im eingeschränkten Halteverbot parkt, muss damit rechnen, abgeschleppt zu werden. Fährt der Parksünder sein Auto weg, bevor der Abschleppwagen eingetroffen ist, muss er trotzdem dessen Anfahrt bezahlen, hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden…

Recht: Geltungsbereich der Entfernungspauschale - Reparaturkosten sind nicht absetzbar Reparaturkosten für Pendler
Geltungsbereich der Entfernungspauschale – Reparaturkosten sind nicht absetzbar

Ein Pendler kann Reparaturkosten an seinem Auto nicht steuerlich absetzen, das hat der Bundesfinanzhof entschieden. Damit hoben die Richter ein Urteil des zuständigen Finanzgerichts auf, das einem klagenden Pendler Recht gegeben hatte.

Autounfall: Nutzungsausfall auch für "Heimwerker" Nutzungsausfall
Nutzungsausfall auch für “Heimwerker”

Selbst ist der Mann: Wer sein Auto nach einem Unfall selbst repariert, kann Nutzungsausfall verlangen. Das gilt für die Tage, an denen er sein Fahrzeug tatsächlich entbehrt hat.