• Radbeleuchtung
  • Gebrauchte
  • Investment Tipp
  • Veredelte Autos
  • Im Herbst verschlechtern sich die Bedingungen für Radfahrer. Unter anderem wird es früher dunkel. Dass Radler dann noch die Straße sehen ist nicht unwichtig. Wichtiger ist aber, dass sie selbst gesehen werden
    Radbeleuchtung – Sicher durch die Dunkelheit

    Langsam, aber sicher tickt die Sommerzeit ihrem Ende entgegen. Spätestens, wenn am 26. Oktober die Uhren neu gestellt werden müssen und die Tage kürzer werden, gewinnt die Fahrradbeleuchtung an Bedeutung. Zum Glück sind die Zeiten vorbei, als sich... mehr

  • Rüstig statt rostig - Toyota Prius am zuverlässigsten
    Rüstig statt rostig – Toyota Prius am zuverlässigsten

    Toyota brilliert mit dem Hybridmodell Prius erneut im Gebrauchtwagenreport des GTÜ mit den wenigsten Mängeln in der Kompaktklasse und stellt so unter beweis, dass auch Fahrzeuge mit neuartigen Antriebstechniken störungsfrei über einen langen... mehr

  • Renault Avantime – Freiraum für neues Denken
    Renault Avantime – Freiraum für neues Denken

    Mit Plastik hatte Renault dank Espace und Co schon reichlich Erfahrung, als man Ende 2001 im ehemaligen Matra-Werk in Romorantin den Avantime auf Kiel legte. Das zweitürige Kombi-Coupe, bei Bedarf mit einem großen Schiebedach ausgerüstet, bestach... mehr

  • Mit dem "Regenbogen-Targa" fing alles an
    Mit dem “Regenbogen-Targa” fing alles an

    Für die Motormagazine war er die Sensation des Jahres 1977: der Porsche Turbo Targa des Frankfurter Autoveredlers Rainer Buchmann mit 191 kW/260 PS. Porsche hatte es für unmöglich erklärt, aus einem Porsche 930 einen Targa oder aus einem 911 Targa... mehr

Auf Reisasche umweltfreundlicher fahren
Goodyear
Auf Reisasche umweltfreundlicher fahren

Reis wird Goodyear für die Herstellung kraftstoffsparender Reifen nutzen. Mit dieser Nachricht überraschte heute der US-Reifenhersteller mit Sitz in Akron . herzustellen. Goodyear will die Asche aus der Verbrennung von Reisabfällen als... mehr

Wie oft gerät man in Versuchung, nur „mal eben schnell“ im Halteverbot zu parken. Auch wenn man dabei niemanden behindert, kann das teuer werden.
Parkverbot
Recht: Parken im eingeschränkten Halteverbot –

Wer im eingeschränkten Halteverbot parkt, muss damit rechnen, abgeschleppt zu werden. Fährt der Parksünder sein Auto weg, bevor der Abschleppwagen eingetroffen ist, muss er trotzdem dessen Anfahrt bezahlen, hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf... mehr

Mit dem Fernbus zur Wiesn
Mit Bus zur Wiesn
Mit dem Fernbus zur Wiesn

Erstmalig durchbrechen die Festwirte auf dem Münchner Oktoberfest in diesem Jahr die zehn Euro-Marke für eine Maß Bier. Da gilt es für kostenbewusste Feierwillige, zumindest bei der Anreise zu sparen. Eine gute Alternative zu Pkw und Bahn sind... mehr

Ratgeber

Volvo hat die zufriedensten Kunden Kundenzufriedenheit
Volvo hat die zufriedensten Kunden

Erstmals seit der Einführung vor zwei Jahren kommt der Marken-Sieger beim ADAC- Kundenbarometer nicht aus Deutschland: Volvo verbessert sich bei der jährlich durchgeführten repräsentativen Online-Umfrage zu Fahrzeug, Händler und

Statistik: Preise rund ums Auto klettern kräftig Verbraucher
Statistik: Preise rund ums Auto klettern kräftig

Die Verteuerung bei den Kraftstoffen hat auch die Preise rund ums Auto kräftig nach oben getrieben. Denn nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) müssen die Kunden heute im Schnitt etwa 20 Prozent mehr für den Kauf und den Unterhalt eines Fa

Der Herbst bringt nicht nur Regen und Nebel mit sich. Wildwechsel-Stellen ist mit besonderer Vorsicht zu begegnen. Wildunfälle
Ratgeber: Wildunfall – Herbstliche Gefahr auf Waldstrecken

Bei 2.601 Unfällen im vergangenen Jahr registrierten die Behörden die Ursache „Wild auf der Fahrbahn“, in 2.249 Fällen kamen dabei Menschen zu Schaden. Die tatsächliche Zahl der Wildunfälle liegt allerdings viel höher: Allein mehr als 200.000 im Stra…

GTÜ: Fast jeder zweite Transporter mit Mängeln unterwegs Transporter
GTÜ: Fast jeder zweite Transporter mit Mängeln unterwegs

Auf Deutschlands Straßen sind vergleichsweise mehr Nutzfahrzeuge mit technischen Mängeln unterwegs als Personenwagen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Mängelstatistik der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ), die