Rolls-Royce Cullinan: 12,5 Millionen Karat auf vier Rädern
mid Groß-Gerau - Jetzt ist es raus: Der neue Rolls-Royce wird auch offiziell Cullinan heißen.
Copyright: Rolls-Royce
Hoher Seltenheitswert

Rolls-Royce Cullinan: 12,5 Millionen Karat auf vier Rädern

Der größte jemals gefundene Diamant wird nun auch offiziell zum Namensgeber eines der luxuriösesten Automobile unserer Zeit. „Der Name Cullinan hat sich bereits mit dem Start des Entwicklungsprojektes vor einigen Jahren etabliert“, erläutert Torsten Müller-Ötvös, CEO von Rolls-Royce: „Es ist der perfekte Name für einen vollkommen neuen Rolls-Royce. Das ist ein Automobil von außergewöhnlicher Klarheit, makelloser Qualität und einmaliger Präsenz. Damit definiert der Cullinan die Dimensionen von wahrem Luxus neu – ganz so, wie der größte lupenreine Diamant, der je gefunden wurde.“

Der Cullinan ist royal durch und durch

Das zweite Modell, das auf der neuen Aluminium-Spaceframe-Architektur aufbaut, bringt mit seinem Leergewicht von zu erwartenden 2,5 Tonnen (12,5 Millionen Karat) rund 4.000 Mal mehr auf die Waage, als der 3.106 Karat (612,2 Gramm) schwere Diamant. Aufgespalten und geschliffen gehören übrigens die beiden größten Teile des 1905 in einer südafrikanischen Mine in den Magaliesbergen gefundenen Cullinans zu den britischen Kronjuwelen und befinden sich in Königskrone und Zepter.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar