Shanghai 2013: BMW X4 geht 2014 in Serie - Magazin von auto.de
BMW

Shanghai 2013: BMW X4 geht 2014 in Serie

Mit dem Concept X4 erlaubt BMW einen Ausblick in die Zukunft der X-Modellfamilie. Das Konzeptfahrzeug zeigt markante Proportionen und zahlreiche Details. Diese gibt auch einen Ausblick auf herausragende Performance und Fahrdynamik. Die Markteinführung ist für 2014 vorgesehen. Das zweite Sports Activity Coupé im Modellprogramm der Marke wird dann im US-amerikanischen BMW Werk Spartanburg produziert, dem Kompetenzzentrum für BMW X-Modelle.

Mit einer Karosserielänge von 4648, einer Breite von 1915 und einer Fahrzeughöhe von 1622 Millimetern tritt der X4 das Erbe des X6 an ohne darüber hinaus zu wachsen. Ein typisches Merkmal ist neben der langen Motorhaube, den kurzen

Shanghai 2013: BMW X4 geht 2014 in Serie

Shanghai 2013: BMW X4 geht 2014 in Serie
Copyright: auto.de

Überhängen und dem zurückversetzten Fahrgastraum auch der lange Radstand von 2810 Millimetern. 21-Zoll-Leichtmetallräder sind beim Konzept montiert.

An die BMW-typische Doppelniere schließen die dynamisch konturierten Voll-LED-Scheinwerfer an. Typisch für ein BMW Coupé sind die seitlichen Lufteinlässe größer als die inneren. Sie visualisieren und erfüllen den erhöhten Kühlluftbedarf. Innerhalb der seitlichen Lufteinlässe setzt sich das Thema der ausgefrästen Profile fort. Die schwarzen, horizontalen Streben sind hier analog zur Niere ebenfalls teilweise ausgefräst, an den Fräskanten jedoch chromglänzend ausgeführt. Das gestalterische Thema findet im Unterfahrschutz seinen Abschluss.

Shanghai 2013: BMW X4 geht 2014 in Serie

Shanghai 2013: BMW X4 geht 2014 in Serie
Copyright: auto.de

Typisch sind die Radhäuser des BMW Concept X4. Groß und beinahe quadratisch ausgeführt heben sie den langen Radstand hervor. Gleichzeitig kommt so der intelligente Allradantrieb xDrive optisch zur Geltung. Eine reduzierte, matt schwarze Schutzverkleidung – Cladding genannt – bildet den unteren Abschluss der Karosserie. Am Heck finden sich L-förmige Leuchten.

Der Unterfahrschutz schließt das Fahrzeug in der Heckansicht unter der wuchtigen Heckschürze nach unten hin ab. Im Unterfahrschutz setzen analog zur Front drei chromglänzende, ausgefräste Profile einen Materialakzent.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar