Subaru Forester.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Subaru
Subaru Forester

Subaru verfeinert seinen Bestseller Forester

Subaru Forester.

Subaru Forester.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Subaru

Subaru Forester.

Subaru Forester.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Subaru

Trotz seiner etwas rustikaleren Auslegung ist der Forester nach wie vor der Beststeller bei Subaru.  Zum Modelljahr 2016 wird der SUV-Klassiker deutlich verfeinert.

Frontpartie. Kühlergrill, Stoßfänger und Scheinwerfereinheiten wurden modifiziert und sollen dem Forester eine modernere Note geben. In den höheren Ausstattungsstufen gibt es C-förmiges LED-Tagfahrleuchten sowie beim Forester Exclusive LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht serienmäßig an Bord. Am Heck finden sich neu gestaltete Rückleuchten mit LED-Bremslichtern ins Auge. Sie greifen die „C“-Form der Tagfahrleuchten auf. Zusätzlich verfügt auch die Nebelschlussleuchte über LED-Technik.

Auch das Interieur wurde aufgemöbelt

Türverkleidungen, Lenkrad, Cockpit-Instrumente und Dekorleisten erhalten eine hochwertigere Anmutung. Ab Exclusive verbessert ein Farb-LCD-Display zwischen den Rundinstrumenten die Ablesbarkeit der angezeigten Werte, Platinum und Sport erhalten einen Fahrersitz mit Memory-Funktion.

Der Einstiegspreis liegt bei 25.900 Euro für den Subaru Forester 2.0X Trend.

 

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar