Studie: Niedrige Spritpreise sind Gift für die Umwelt
Copyright: Aral
Ratgeber Tanken

Tanken in Österreich und Luxemburg am günstigsten

Die Spritpreise schwanken in Europa stark. In Luxemburg und Österreich können Autofahrer am meisten sparen.

Im Alpenland kostet der Liter Super derzeit im Durchschnitt 1,06 Euro, der Liter Diesel 0,98 Euro. Die Preise in Luxemburg liegen bei 1,04 Euro für Super und bei 0,89 Euro für den Selbstzünderkraftstoff, informiert der ADAC.
In den Niederlanden kostet ein Liter Super 1,51 Euro und ein Liter Diesel 1,19 Euro. Auch in Italien muss für die Tankfüllung mit 1,49 Euro für den Liter Super und 1,32 Euro für den Liter Diesel deutlich mehr investiert werden.

Tiefer in die Tasche greifen müssen Autofahrer außerdem in Dänemark. Der Preis für einen Liter Super liegt dort bei 1,42 Euro, für einen Liter Diesel bei 1,19 Euro. Bei Reisen in diese Länder lohnt es sich also, in Deutschland vollzutanken.

In Belgien werden für den Liter Super 1,28 Euro fällig, für den Liter Diesel 1,14. Ebenfalls 1,28 Euro für Super bezahlen Autofahrer in Frankreich, der Liter Diesel wird mit 1,13 Euro berechnet. In der Schweiz halten sich die beiden Kraftstoffsorten die Waage: Super kostet 1,17 Euro, Diesel 1,18 Euro.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar