Toyota.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Toyota
Toyota Research Institute

Toyota arbeitet mit Jaybridge Robotics zusammen

Das erst vor wenigen Monaten gegründete Toyota Research Institute (TRI) in den USA arbeitet künftig mit Jaybridge Robotics zusammen. Ein 16-köpfiges Expertenteam des Software-Entwicklers wird den Autohersteller vor allem auf dem Gebiet autonomer Fahrzeugsysteme unterstützen.
Toyota investiert in den ersten fünf Jahren eine Milliarde US-Dollar (ca. 910 Millionen Euro) in den Aufbau der beiden TRI-Standorte in Palo Alto (Kalifornien) und Cambridge (Massachusetts). Vorrangige Aufgabe ist die Erhöhung der Automobilsicherheit, mit dem Ziel, ein Fahrzeug zu entwickeln, das möglichst keine Unfälle mehr verursachen kann. Zu den weiteren Schwerpunkten zählt es, das Autofahren für jedermann möglich zu machen, also auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen oder Einschränkungen, die andernfalls nicht fahren könnten. Zudem möchte Toyota Technologien, die für die Mobilität auf den Straßen entwickelt wurden, auch für andere Bereiche des Alltags nutzbar machen, vor allem um damit ältere Menschen unterstützen zu können.

Jaybridge Robotics konzentriert sich seit 2008 auf die Automatisierung von Industriefahrzeugen. Das Unternehmen arbeitet mit Partnern aus verschiedenen Bereichen wie Landwirtschaft, Bergbau, Marine und Eisenbahn zusammen.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar