Toyota RAV4 Hybrid.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/Thomas Bräunig
Toyota RAV4

Toyota baut RAV4 auch in Russland

Toyota wird den RAV4 ab August auch im russischen Werk in St. Petersburg bauen. Dort wird bereits die Mittelklasselimousine Camry für Russland, Kasachstan und Weißrussland produziert.

Für den Toyota RAV4 erweitert das Unternehmen unter anderem Fertigungshallen und Produktionslinien und installiert neue Geräte und Maschinen, um die Karosserieschweißlinie zu automatisieren und die Automatisierung bei Montage und Stanzen auszubauen. Dafür werden rund 90,1 Millionen Euro investiert.

Toyota baut Camry in Russland

Toyota baut Camry in Russland
Copyright: auto.de

Mit der Modernisierung der Fertigungslinien verdoppelt sich die Fördergeschwindigkeit und auch das Produktionsvolumen auf dann 100.000 Fahrzeuge pro Jahr. Insgesamt entstehen 800 neue Jobs im russischen Werk. Toyota versteht den Ausbau auch als Bekenntnis zum russischen Markt. Im vergangenen Jahr erreichte der Konzern in Russland einen Rekordmarktanteil von 7,5 Prozent, Toyota ist die beliebteste japanische Automarke im Land.

Der japanische Autohersteller produziert bereits die Modelle Auris, Avensis, Aygo, Corolla, Verso und Proace Verso sowie den neuen Crossover C-HR in Europa.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar