VW-Logobild Volkswagen-Klage

VW beantragt in den USA Fristverlängerung

Im Rahmen der Klagen um die manipulierten Abgaswerte von Volkswagen in den USA hat der Autohersteller um eine Fristverlängerung gebeten.

Wie die Branchen- und Wirtschaftszeitung „Automobilwoche“ meldet, will VW zwei Wochen mehr Zeit für die Bereitstellung von elektronischen Daten haben. Der Wolfsburger Konzern hatte stets darauf hingewiesen, dass die strengen deutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen berücksichtigt werden müssten. Die Kläger, unter ihnen auch das US-Justizministerium, sollen dem Wunsch zugestimmt haben. Für Mitte April hat Volkswagen dem Bericht zu Folge auch einen Zwischenbericht zur Abgas-Affäre versprochen.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar