• Absatzmarkt
  • Interview: Autonomes Fahren
  • Rundfunkgebühren
  • Seat-Absatz
  • mid Düsseldorf - Hochpreisige Premium-Autos haben den Herstellern fast die Hälfte ihres Gewinns beschert, obwohl sie nur zwölf Prozent der verkauften Fahrzeuge ausmachen.
    Automarkt: Premium am profitabelsten

    Mit teuren Autos lässt sich pro Stück natürlich mehr Geld verdienen als mit Volumen-Modellen. Doch auch der Anteil der durch Premium-Fahrzeuge erlösten Gewinne am Gesamtgewinn der 21 weltweiten größten Autoherstellern ist dank hoher Zuwachsraten in... mehr

  • Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion.
    Interview zum autonomen Fahren: Zeit ist der wahre Luxus

    Die Vision des Unternehmens vom autonomen Fahren und weitere Schritte auf dem Weg zur Revolution der Mobilität erläuterten Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars... mehr

  • mid Düsseldorf - Autohäuser müssen für jeden zugelassenen Vorführwagen Rundfunkgebühren zahlen. Das Kfz-Gewerbe hält das für ungerecht und fordert, die Gebühr für diese Fahrzeuge abzuschaffen.
    Kfz-Gewerbe fordert Entlastung bei Rundfunkgebühren

    Gegen die Erhebung von Rundfunkgebühren für von Autohäusern und Kfz-Werkstätten gewerblich genutzte Kraftfahrzeuge läuft jetzt das Kfz-Gewerbe Sturm. Dazu zählen in erster Linie Vorführwagen und Ausstellungsfahrzeuge. Denn bei diesen Fahrzeugen... mehr

  • Jürgen Stackmann.
    Bei Seat geht es weiter aufwärts

    Eine Einkommenssteigerung von 61 Prozent innerhalb der vergangenen fünf Jahre – es geht weiter aufwärts mit Seat. Dank der steigenden Absatzzahlen und daraus resultierenden Umsätze manövriert die Volkswagen-Tochter stetig auf Kurs „Schwarze... mehr

?attachment_id=378319
Rolls-Royce
Rolls-Royce verbucht Absatzrekord

Rolls-Royce Motor Cars hat im Jahr 2014 insgesamt 4063 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Die Nachfrage nach Fahrzeugen aus Vorbesitz, die über das exklusive Provenance Pre-Owned Zertifikat verfügen, stieg im Vorjahr in Europa um 90 Prozent. Auf dem... mehr

mid Düsseldorf - Bislang sind der Hybrid-Sportwagen i8 (Foto) und das kleinere E-Auto i3 die einzigen Mitglieder der i-Familie bei BMW. Doch bis 2020 wollen die Münchner ein drittes i-Modell auf den Markt bringen.
Dritter BMW-i
BMW i: Noch ein i-Modell bis 2020

Aller guten Dinge sind drei: Und deshalb will Autobauer BMW nach dem i3 und dem i8 bis 2020 noch ein drittes Mitglied in die i-Familie aufnehmen. Das sagte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich der Wirtschaftszeitung Automobilwoche. Demnach soll die... mehr

Lang-Lkw.
Gigaliner
Daimler beteiligt sich an Lang-Lkw-Studie

Das Land Baden-Württemberg hat bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) die Nutzung von rund 350 Kilometern für den Feldversuch mit Lank-Lkw beantragt. Gleichzeitig werden Daimler und das Land bei einer begleitenden Studie zusammenarbeiten, um... mehr

Wirtschaft

Schaeffler und Gewerkschaften unterzeichnen Garantien Personalie
Personelle Veränderungen im Schaeffler-Vorstand

Der Schaeffler-Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung beschlossen, die Verträge von Herrn Kurt Mirlach (57) und Herrn Robert Schullan (57), die jeweils zum 31. Dezember 2015 auslaufen, nicht zu verlängern. Die beiden Verträge sollen noch solange erfüllt werden bis Nachfolger gefunden » mehr

Die Auszubildende Katrin Kemmerling des Volkswagen Werks Kassel zeigt Prof. Dr. Martin Winterkorn, wie sie und andere Auszubildende aus einem Beetle-„Rutscherauto ein elektronisch ferngesteuertes Fahrzeug gebaut haben. Volkswagen Kassel
Volkswagen Kassel stellt Weichen in Richtung Zukunft

Der Volkswagen-Standort Kassel wird mit dem heutigen Standortsymposium als Kompetenzzentrum für Getriebe, Elektromobilität und Leichtbau weiter gestärkt. Prof. Dr. Martin Winterkorn, VW-Vorstandsvorsitzender, zog gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern, Betriebsrat und Werkmanagement eine positive Bilanz. Insgesamt wurden 40 ausgewählte Innovationen auf dem Symposium » mehr

Schaeffler stärkt Logistik und baut Europäisches Distributionszentrum Schaeffler-Bilanz
Schaeffler steigert Umsatz

Die Schaeffler Gruppe hat einen Umsatz von mehr als 12,1 Milliarden Euro (+8,2%) erzielt. Ohne negative Währungsumrechnungseffekte betrug das Wachstum 9,0 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich auf 1.523 Millionen Euro. Die EBIT-Marge hat sich damit auf 12,6 Prozent » mehr

Alcantara steigert weltweiten Umsatz Alcantara
Alcantara steigert weltweiten Umsatz

Alcantara, eingetragenes Warenzeichen und Hersteller des gleichnamigen hochwertigen Materials zur Verkleidung von Oberflächen, hat den weltweiten Umsatz im Vergleich im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf 124 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs auf mehr » mehr