1123 Suzuki Ignis müssen in die Werkstatt
1123 Suzuki Ignis müssen in die Werkstatt Bilder

Copyright: auto.de

Suzuki ruft in Deutschland 1123 Fahrzeuge der Baureihe Ignis zu einer Serviceaktion in die Werkstätten zurück. Wie das Unternehmen auf Anfrage von Auto-Reporter mitteilte, kann es bei Fahrzeugen der Baujahre 2003 bis 2006 aus japanischer Produktion (Ignis I und Ignis Sport) zu einer mangelhaften Funktion des Beifahrerairbags kommen. Fahrzeuge aus ungarischer Produktion (Ignis II) seien nicht betroffen, sagte ein Suzuki-Sprecher.

Aktion für Besitzer kostenlos

Weil die entsprechende Halterung des Beifahrerairbags den Rückstoßkräften nicht gewachsen ist, kann es vorkommen, dass der Airbag nicht richtig und in vollem Umfang auslöst. Bei einem etwa 30-minütigen Werkstattaufenthalt wird das Airbagmodul mit einer zusätzlichen Halterung verstärkt. Die Aktion ist für den Besitzer kostenlos. Suzuki lässt die Halter gerade vom Kraftfahrt Bundesamt ermitteln, sie werden demnächst vom Hersteller angeschrieben.

(sb/ar)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

Toyota Mirai

Toyota Mirai: Beim Absatz mit Faktor zehn

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

zoom_photo