6. IDM-Lauf in der Motorsport Arena Oschersleben (3./4. September 2005) – Titelkampf in der …

Oschersleben: Mit dem 6. Lauf derInternationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) an diesemWochenende (3./4. September) in der Motorsport Arena Oscherslebengeht der Titelkampf in Deutschlands bedeutendster Motorrad-Rennseriein die entscheidende Phase. Im Zwei-Wochen-Rhythmus folgen dann diebeiden abschließenden Läufe auf dem Sachsenring und in Hockenheim.

Die Motorsport-Fans erwartet auf dem anspruchsvollen und vor allembesonders zuschauerfreundlichen Kurs in der Motorsport ArenaOschersleben erneut ein prallgefülltes Renn- und Rahmenprogramm zugünstigen Eintrittspreisen (Samstag 10 Euro, Sonntag 20 Euro,Wochenende 25 Euro). Im Eintrittspreis sind eine Menge Extrasenthalten, wie der Fahrerlager-Zutritt und zahlreiche Attraktionen imRahmenprogramm. Highlights sind die traditionelle Bikerparty amSamstagabend mit Vorstellung der Trainingsschnellsten sowie einkostenloser Besuch der Boxengasse am Sonntagmittag. Besonders mutigeFans konnten sich über die Homepage der Serie für eine Mitfahrt im"Renntaxi" bewerben und werden auf einer Zweisitzer-Kawasaki oder imSeitenwagen um die Strecke pilotiert. Während der Mittagspause amSonntag gibt es außerdem eine Stuntshow mit Ricky Angerer. Außerdemkommt es zu einem Wiedersehen mit Grand Prix Pilot Steve Jenkner, derbeim IDM-Partner AIRNERGY zu Gast ist.

Im umfangreichen sportlichen Teil der Veranstaltung sind packendeZweikämpfe und zahlreiche Überholvorgänge garantiert. Auf demRennkalender stehen fünf Rennen zur Internationalen DeutschenMotorradmeisterschaft (zweimal IDM Superbike, IDM Supersport, IDM 125und IDM Sidecar) sowie Rahmenrennen im Suzuki Bridgestone GSX-R Cupund Yamaha R6-Dunlop Cup (Samstag und Sonntag) mit über 200 Pilotenaus 13 Ländern.

Bei den IDM Superbikes kommt Yamaha-Pilot Stefan Nebel alsMeisterschaftsführender nach Oschersleben. Er hat sich inzwischen einPolster von 39 Punkten zum zweitplatzierten Österreicher AndreasMeklau (Suzuki) erarbeitet. Auf Rang drei liegt Nebels TeamkollegePhilipp Hafeneger. Zuletzt konnte Titelverteidiger Michael Schulten(Honda) mit einem Doppelsieg auf dem Schleizer Dreieck wieder Bodengutmachen und ist jetzt Vierter. Für die Fans gibt es in derMotorsport Arena Oschersleben ein Wiedersehen mit Ex-VizeweltmeisterRalf Waldmann, der in diesem Jahr an der Seite von Schulten eineHonda Fireblade pilotiert.

In der Klasse IDM Supersport jagen alle Piloten denMeisterschaftsführenden Kai-Borre Andersen aus Norwegen. DerKawasaki-Pilot liegt derzeit 11 Punkte vor "Altmeister" HerbertKaufmann (Yamaha), der die beiden letzten Rennen auf dem Salzburgringund dem Schleizer Dreieck gewinnen konnte. Auf den Rängen 3 bis 5folgen dicht auf Honda-Pilot Arne Tode, sein Teamkollege undTitelverteidiger Werner Daemen sowie der zweite Norweger im Feld,Tage Solberg (Yamaha).

Anders als im vergangenen Jahr ist der Titelkampf in der IDM 125noch offen. Mit seinem zweiten IDM-Sieg hat der erst 15-jährigeStefan Bradl (KTM) auf dem Schleizer Dreieck den Rückstand zu seinemösterreichischen Teamkollegen und Titelverteidiger Michael Ransederauf 10 Punkte verkürzt. Stefan konnte am vergangenen Wochenende beimGrand Prix in Brünn als Wild Card Pilot seinen ersten WM-Punkteinfahren. Neben Bradl und Ranseder zählt vor allem auch der wiedererstarkte Sachse Georg Fröhlich, der in dieser Saison bereits zweiEM-Läufe gewinnen konnte, zu den Favoriten.

Mit Spannung erwartet wird auch das Rennen der IDM Sidecars. Wegendes parallel stattfindenden WM-Laufes in Assen werden nicht alleFavoriten bei der IDM am Start sein. Den IDM-Führenden JörgSteinhausen betrifft das nicht. Er hat während des letzten WM-Laufesin Rijeka nach Unstimmigkeiten mit der FIM Jury seinen sofortigenRückzug aus der WM 2005 bekannt gegeben und konzentriert sich vollauf den Gewinn des IDM-Titels. Derzeit liegt er nur einen Zähler vordem österreichisch-schweizerischen Team mit Josef Moser und UeliWäfler, die bereits zweimal Trainingsschnellster waren. Vielleichtgelingt Moser sogar einmal der große Coup mit einem Rennsieg überSteinhausen.

Am Samstag steht nach dem Zeittraining ab 17:00 Uhr das ersteRennen im Yamaha R6-Dunlop Cup auf dem Programm. Der Rennsonntagbeginnt um 8:00 Uhr mit dem Warm up der Superbikes. Ab 10:00 Uhrfolgen dann weitere sieben Rennen, dabei sind die IDM Superbikesgleich zweimal am Start.

Weitere Informationen und Pressefotos finden Sie auf derIDM-Homepage unter www.idm.de. Die Internetseite der Serie erfreutsich immer größerer Resonanz und konnte vor kurzem ihren1-Millionsten Besucher begrüßen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo